Zum Inhalt springen

ÖTV-MEISTERSCHAFTEN: ÄNDERUNG DER WETTSPIELORDNUNG - NUR ÖSTERREICHISCHE STAATSBÜRGER SIND TEILNAHMEBERECHTIGT

Sowohl bei Österreichischen Hallen- als auch Freiluftmeisterschaften sind ab sofort nur mehr österreichische Staatsbürger teilnahmeberechtigt. Die ÖTV-Wettspielordnung wurde diesbzgl. geändert.


13. April 2011

ÄNDERUNG DER ÖTV-WETTSPIELORDNUNG. Bei der ÖTV-Länderkuratoriumssitzung am 19. März 2011 wurde einstimmig beschlossen, dass ab sofort bei allen Österreichischen Hallen- und Freiluftmeisterschaften in sämtlichen Altersklassen nur mehr österreichische Staatsbürger teilnahmeberechtigt sind. "Das bedeutet", so ÖTV-Wettspielreferent Heinz Lampe, "dass alle gleichgestellten nicht-österreichischen Staatsbürger, die in der ÖTV-Rangliste aufscheinen, nicht an den Meisterschaften teilnehmen dürfen." In der ÖTV-Wettspielordnung sind die §§ 28 und 29 dahin gehend geändert worden.





Top Themen der Redaktion

ATP

Spitzentennis im Sportland Niederösterreich

Welcome back in Niederösterreich! Von 4. bis 11. September 2021 wird auf der Anlage des TC Tulln das NÖ OPEN powered by EVN ausgetragen. Das ATP-Challenger ist mit 101.798 Euro dotiert und wird vier Tage live im ORF übertragen. Parallel wird beim TC…

Verbands-Info

Änderungen im Tennis ab 10. Juni

Die Welt des Sports ist in diesen herausfordernden Zeiten auf dem Weg zur Normalität. Die Verordnung des Gesundheitsministeriums wird mit 10. Juni novelliert, es kommt zu einigen Neuerungen.