Zum Inhalt springen

ÖTV KIDS TENNIS SYMPOSIUM - EIN VOLLER ERFOLG

Am 7.11.2010 ging das 1. ÖTV Kids Tennis Symposium über die Bühne. Mit rund 100 TeilnehmerInnen war die Fortbildung wieder ausgebucht!

Als Referenten leiferten Dr. Ulrike Benko, Mike Barrell und Michi Ebert interessante Referate und Oncourt Präsentationen rund um das Thema Kids Tennis. Die Veranstaltung kann als gelungener Stratschuss zur geplanten ÖTV Schulungs- und Fortbildungsinitiative im Bereich Kids Tennis in den kommenden Jahren angesehen werden. Auch Sportdirektor Gilbert Schaller hat bei seinen Eröffnungsworten betont, dass ab 2010/2011 der u10 Bereich verstärkt in das ÖTV Sportkonzept integriert wird und dass er sehr erfreut über das rege Interesse der Coaches ist, was sich in der TeilnehmerInnenzahl wiederspiegelt.

Dieses Jahr wurde die Fortbildung von den Firmen Eybl Sportversand, Polar und Peeroton begleitet. Eybl Sportversand bietet alle Materialien für den Kids Tennis Bereich, diese konnten auch gleich im Rahmen der Oncourt Präsentation in Aktion gesehen werden. In den Pausen konnten die TeilnehmerInnen das aktuelle Sortiment bewundern und probieren und sich mit give aways von Peeroton stärken.

Bildergalerie  http://www.tennisaustria.at/1161,760,,2.html#

Ich bedanke mich recht herzlich für euer Kommen und freue mich auf gute zukünftige Zusammenarbeit!

Michi Ebert (ÖTV Kids Tennis Referent, Verantwortlicher Nachwuchs bis u14)

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.