Zum Inhalt springen

ÖTV-KADERSPIELER IM LSZ SÜDSTADT: ANNA-MARIA HEIL (13)

Im September 2009 wurden die ÖTV-Südstadt-Kader neu strukturiert. Die Trainer der SpielerInnen werfen nun einen Blick hinter die Kulissen. Heute: ÖTV-Damen-Nationaltrainer Conny Gruber und ÖTV-Konditionstrainer Florian Pernhaupt über Anna-Maria Heil

ANNA-MARIA HEIL

Stats & Facts

Name:
Anna-Maria Heil
Geb. datum, -ort:
21.6.1995, Judenburg
Größe: 1,59 m
Körpergewicht: 46,5 kg

Schlaghand: rechts
bevorzugter Belag: Sand
Spielanlage: aggressives Grundlinienspiel
Stärken: Vorhand, Kampfgeist
Trainer: Conny Gruber
Landesverband: STTV
Aktueller Verein: TC Sport Aktiv

Career High: 717 (15.2.2010, ITF-Junior-Ranking)
Karrierehighlights:2010: Einzel: Finale bei den Österreichischen U16-Hallenmeisterschaften in Neudörfl
Doppel: Viertelfinale beim Condor de Plata Tournament (Kat. 2) in La Paz, Viertelfinale beim Wilson ITF Junior Classic (Kat. 4) in Bergheim
2009: Einzel:Sieg bei den Österreichischen U14-Hallenmeisterschaften in Knittelfeld, Viertelfinale beim Flower Bulb Tournament (Kat. 4) in Hillegom
Doppel: Finale beim ITF Zilina Junior Open (Kat. 4) in Zilina, Semifinale bei den U14-Europameisterschaften in Pilsen


CONNY GRUBER, ÖTV-Damen-Nationaltrainer (1.3.2010)


Die jüngste Spielerin im gesamten Team und auch die erste, die ich persönlich "gescoutet" habe. Bei ihr ist anfangs der Schwerpunkt bei den ETA-Turnieren und ihrer technischen Ausbildung gelegen, die insgesamt ein ganzes Jahr gedauert. Anfangs war es mühsam, die Arbeit mit ihr hat sich allerdings ausgezahlt, da sie jetzt sehr gut zu greifen beginnt. Sie hat spielerisch eine Menge dazugelernt, sodass wir von den ETA-Turnieren weg mehr in Richtung der ITF-Junior-Turniere gehen konnten. Sie hat 2009 einen sehr guten Einstieg erwischt - zu Beginn der Saison ist sie auf Position 869 gestanden, was für ihr Alter absolut in Ordnung ist. Man darf auch nicht vergessen, dass sie - eben aufgrund ihres Alters - nur eine limitierte Anzahl von Turnieren, nämlich zehn, spielen darf. Sie wird 2010 auf jeden Fall höherwertigere Turniere spielen als das noch vor einem Jahr der Fall war: Ich will nämlich, dass sie Entwicklungsreisen macht, was bei ihr Turniere der Kategorie 2 oder 1 sein werden. 10.000-Dollar-Turniere sind derzeit noch etwas zu hoch für sie, in diesen Bereich wird sie erst 2011 hineinschnuppern und logischerweise auch schon mehr Turniere spielen als 2010. Technisch müssen bei ihr in diesem Jahr noch zwei, drei Schwerpunkte gesetzt werden. Wir werden einiges am Aufschlag verändern, uns auf den Volley konzentrieren, und es wird auch noch eine minimale Änderung bei der Rückhand stattfinden.

FLORIAN PERNHAUPT, ÖTV-Konditionstrainer

Anna Maria zeichnet sich bei der spezifischen Beinarbeit vor allem durch eine sehr hohe Frequenz aus, hat hierbei aber manchmal mit mangelnder Präzision beim Fussauftritt zu kämpfen. In vorwiegend ruhenden Positionen ist sie äußerst stabil, kompakt und hat sich in den letzten Monaten muskulär stark weiterentwickelt. Bei voller Dynamik und bei häufigen Vorwärts-Rückwärtsbewegungen passiert es ihr manchmal, dass das Becken nach vorne durchrutscht und die Schultern nach hinten tendieren - was nicht gerasde optimal für die Stabilität, das dynamische Gleichgewicht und kontrollierte Bewegungen an der Peripherie sind. Anna-Maria ist immer hochmotiviert und leicht aktivierbar, manchmal allerdings auch unkonzentriert und leicht ablenkbar beim Training in größeren Gruppen.

TEIL 11: JULIA DINHOF (25.2.2010)

TEIL 10: PATRICIA HAAS (22.2.2010)


TEIL 9: DOMINIK WEIDINGER (18.2.2010)


TEIL 8: MICHAEL EIBL (15.2.2010)

TEIL 7: TRISTAN-SAMUEL WEISSBORN (11.2.2010)

TEIL 6: MAXIMILIAN NEUCHRIST (8.2.2010)

TEIL 5: DOMINIK WIRLEND (4.2.2010)


TEIL 4: GERALD MELZER (1.2.2010)


TEIL 3: DANIEL GEIB (28.1.2010)

TEIL 2: MARC RATH (25.1.2010)

TEIL 1: NICO REISSIG (20.1.2010)

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…