Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

ÖTV-Jugend-Hallenmeisterschaften U14/U18 gehen in die Entscheidung

Am Dienstag ist bei den nationalen Indoor-Titelkämpfen U14 in Wolfsberg und U18 in Güssing jeweils der Finaltag.

Matthias Ujvary © | GEPA pictures/ Johannes Friedl

Nach den Altersklassen U12 (Oberpullendorf) bzw. U16 (Hagenbrunn) eine Woche zuvor stehen beim doppelten Doppelpack der ÖTV-Jugend-Hallenmeisterschaften nun die Titelentscheidungen der weiteren zwei Kategorien bevor. Denn sowohl bei den Titelkämpfen U14 in Wolfsberg, Kärnten, als auch U18 in Güssing, Burgenland, finden am Dienstag bereits die Endspiele statt.

U18: BTV-Boys und NÖTV-Girls dominieren

Bei den Älteren im Aktivpark Güssing sind bei den Burschen die vier Topgesetzten, darunter gleich drei BTV-Spieler, allesamt ins Halbfinale eingezogen. Dort treffen Matthias Ujvary (1) und Piet Luis Pinter (3) aufeinander. Den zweiten Platz im Finale machen sich der vor Ort beim UTC Raika Güssing trainierende Steirer Syl Gaxherri (4) und der seit kurzem 16 Jahre alte Vorarlberger Joel Schwärzler (2) aus. Von den Top Vier musste bisher nur Pinter beim Viertelfinale gegen Elias Lagger (VTV) einen Satz abgeben. Im Doppelfinale stand sich das Quartett übrigens schon gegenüber: Schwärzler/Ujvary setzten sich dabei gegen Gaxherri/Pinter mit 6:3, 6:2 durch und kürten sich ohne Satzverlust zu Österreichischen U18-Doppel-Hallenmeistern.

Der Mädchenbewerb wird völlig von den NÖTV-Girls dominiert. Die Topgesetzte ist ebenfalls auf Siegkurs, auch wenn Liel Marlies Rothensteiner beim 6:1, 6:7, 6:3 gegen Lea Erenda (TTV) über die volle Distanz musste. Halbfinalgegnerin Kasandra Leoni Djekic, nur als Alternate in den Hauptbewerb gerutscht, musste dies bereits zweimal in Serie, behielt aber gegen Lena Ramharter (WTV) und Johanna Hiesmair (OÖTV/3) die Oberhand. Claudia Gasparovic (6) musste gar zweimal (in Runde eins und im Viertelfinale) einen Satzrückstand drehen, während Semifinalkontrahentin Chiara Semmelmeyer (8) dagegen noch ohne einen Satzverlust ist. Der Doppelsieg ging ohne Satzverlust nach Oberösterreich: Hiesmair triumphierte topgesetzt mit Theresa Stabauer im Finale mit 7:5, 6:1 gegen Erenda und Anna-Lena Ebster (TTV).

U14: Horacek vor Heimerfolg

Bei den Jüngeren am Tennisclub Neudau in Wolfsberg stehen bereits die Finalisten im Einzel fest. Bei den Mädchen lebt noch die Chance auf einen Heimsieg, denn es kommt zum Finale der Topgesetzten zwischen der Kärntner Lokalmatadorin Stella Horacek und der Nummer eins Lea Sabadi aus Wien. Beide gaben sich in ihren vier bisherigen Partien jeweils keinerlei Blöße. Horacek bezwang im Halbfinale das erst 11 Jahre alte Tiroler Top-Talent Anna Pircher (7) mit 6:0, 6:4, Sabadi eliminierte ihre Wiener Kollegin Petra Reichenbach mit 6:0, 6:1. Ein sehr spannendes Doppelfinale gewannen die zweitgereihten Johanna Corciova (WTV) und Paulina Maier (STTV) gegen Pircher und Anna Richtar (NÖTV/3) mit 4:6, 7:5 und 11:9 im Match Tiebreak.

Das Einzelfinale der Burschen bestreiten die Nummer eins Constantin Neubauer (BTV) und die Nummer vier Maximilian Heidlmair (OÖTV). Beide sind bis dato noch ohne einen Satzverlust. Neubauer stoppte in der Vorschlussrunde den Erfolgslauf des Qualifikanten Julian Müllehner (OÖTV) trocken mit 6:1, 6:1. Heidlmair gab nach einer Brille zum Auftakt zum dritten Mal in Folge lediglich vier Spiele ab und schlug Bruno Kovse (NÖTV/7) mit 6:2, 6:2. Den Doppelcoup landeten die topgesetzten Jan Hemetzberger und Florian Zimmer (OÖTV/NÖTV/3) mit einem 6:1, 6:4 gegen Kovse und Bastian Berenz (NÖTV/3).

Hier alle Ergebnisse der ÖTV-Jugend-Hallenmeisterschaften U14 in Wolfsberg.

Hier alle Ergebnisse der ÖTV-Jugend-Hallenmeisterschaften U18 in Güssing.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion