ÖTV führt neues Live Scoring System ein

Der Österreichische Tennisverband hat für das kommende Jahr 2015 einen exklusiven Vertrag mit der Firma Tennis Ticker abgeschlossen.


 

"Im Rahmen dieser Kooperation wird der ÖTV im kommenden Jahr Live Scoring erstmals bei allen Österreichischen Meisterschaften (Allgemeine Klasse, Jugend, Senioren) kostenlos anbieten", berichtet ÖTV-Geschäftsführer Thomas Hammerl. Auch die SIMACEK ÖTV-Bundesliga wird darüber abgewickelt.

Kostenlose App
Tennis-Ticker ist eine Innovation im Tennissport, durch die es möglich wird, Spielstände live über das Internet zu übertragen. Die Übertragung erfolgt über das Mobilfunknetz, so dass kimage312154_klein Installationsaufwand für den Turnierveranstalter entsteht. Dargestellt werden die Spielstände in einem individuell gestaltbaren Livescore-Fenster auf der ÖTV-Homepage und auf Wunsch auch auf den Turnierhomepages sowie in den kostenlosen ÖTV Tennis-Ticker Apps für iPhone, iPad und Android-Handys.

Alles auf einen Blick
Mit Tennis-Ticker behalten die Organisatoren eines Turniers immer den Überblick über die Spielstände. Somit können Spieler präziser über ihre Startzeiten informiert werden und die Koordination des Platzservices fällt leichter. Auch der Oberschiedsrichter erkennt, auf welchen Plätzen es zu engen Spielständen kommt und kann sein Augenmerk gezielt auf diese Matches richten.

ÖTV bietet Komplettsystem an
Der ÖTV folgt damit einem internationalen Trend und möchte durch dieses kostenlose Service den Spielern, Eltern, Trainern und Tennis-Fans das nationale Tennisgeschehen ein Stück näher bringen. Das komplette System inklusive mobilen Geräten (iPads, etc.) wird sämtlichen Turnierveranstaltern (egal welcher Kategorie) ab sofort auch über das ÖTV-Büro in Vösendorf zu einem rabattierten/gestützten Preis angeboten. Alle Infos erhalten Sie unter: 01/8654506-11 (Herr Markus Krenn) oder markus.krenn@oetv.at.



livescore_screenshot

Top Themen der Redaktion

ATP

Ein vielversprechender Auftakt

Dominic Thiem gewann im dritten Anlauf erstmals gegen den Argentinier Guido Pella und steht in der zweiten Runde der Australian Open in Melbourne.

ATP

Drei Niederlagen an Tag eins

Für Gerald Melzer, Andreas Haider-Maurer und Dennis Novak war der erste Auftritt bei den Australian Open 2018 der letzte. Dominic Thiem spielt am Dienstag gegen Guido Pella.

Wochenvorschau

15. - 21. Jänner 2018

Kalenderwoche 3: Wer? Wann? Wo?

Luka Mrsic zählt beim Sport-Hotel-Kurz Junior Classic in Oberpullendorf zu den Mitfavoriten.