Zum Inhalt springen

Fed Cup

ÖTV DAMEN KÄMPFEN VOR BIS ZU 10.000 ZUSCHAUERN UM DEN ERHALT IN DER FED-CUP WELTGRUPPE

Heute hat der Japanische Tennisverband der ITF den Austragungsort und den Belag für das Weltgruppen Play Off zwischen Japan und Österreich, vom 15. bis 16. Juli 2006, bekannt gegeben.

Gespielt wird im „Ariake Colussium“ in Tokio auf Hartplatz. Diese Arena, in der Japan zuletzt die Schweiz empfangen hat, fasst immerhin 10.000 Zuschauer. Fed-Cup Captain <personname w:st="on">Alfred Tesar</personname> erwartet sich eine faire Publikumspartie. 

„Japan hat die erwartete Wahl getroffen. Das ist für uns aber kein Nachteil, da sowohl Sybille Bammer, Yvonne Meusburger als auch Tamira Paszek gerne auf Hartplatz spielen.“ meinte Tesar und weiter: “Die Japanerinnen sind mit 4 Spielerinnen unter denTop-100 im WTA Ranking und Heimvorteil natürlich als Favoriten anzusehen, müssen sich aber nach Wimbledon auch erst wieder auf Hartplatz umstellen. Wir werden mit insgesamt 4 Spielerinnen nach Japan reisen, wobei neben Bammer, Meusburger und Paszek die Vierte im Bunde noch nicht fest steht“

tp

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…