Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ÖTV bietet Trainerinnen-Workshops in allen Bundesländern

Am 10. Juni findet in Graz und am 11. Juni in Pörtschach ein solcher Trainerinnen-Workshop statt.

Im Zuge des WTA Turniers in Linz fand der erste Trainerinnen-Workshop statt – mit vollem Erfolg! ©ÖTV

Der ÖTV bietet ab sofort in Kooperation mit den Landesverbänden in jedem Bundesland einen Workshop speziell für Trainerinnen an. Die Zielgruppe für diesen Fortbildungsnachmittag ist wie folgt definiert:

  • alle interessierten Frauen, die noch überlegen, eine Ausbildung zu machen
  • bestehende Trainerinnen, die derzeit in diesem Bereich nicht arbeiten
  • bestehende Trainerinnen, die derzeit nicht sehr viel in diesem Bereich arbeiten und unsicher sind, ob sie in diesem Bereich weiterarbeiten möchten
  • bestehende Trainerinnen, die sich weiter fortbilden möchten

Wir wollen Mut machen, im Job als Trainerin tätig zu sein/werden!

Ablauf: Der Workshop dauert 3h und ist in 1 1/2 Stunden Theorie und 1 1/2 Stunden Praxis aufgeteilt.

Datum
Steiermark: Freitag, 10. Juni 2022, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr – Center Court Graz (es werden keine Tennissachen benötigt)
Kärnten: Samstag, 11. Juni 2022, 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr – Werzer Arena, Pörtschach (es werden keine Tennissachen benötigt)

Die Termine in den weiteren Bundesländern sind noch nicht gänzlich fixiert.

Kosten: Der Kurs ist für alle Teilnehmerinnen kostenlos.

ÖTV-Coachlizenz: Die Teilnehmerinnen erhalten 3 Credits für die ÖTV-Coach-Lizenz.

Zielinformation
Der Workshop gilt zur Vermittlung folgender Aspekte: Betrachtungsweise und Analyse, Stärkung des Berufsbildes und Ausblick. Es soll ein Austauschunter bestehenden Trainerinnen stattfinden und es sollen neue angesprochen werden. Der Workshop gilt für

  • Betrachtung der aktuellen Situation
  • Akzeptanz und Gleichberechtigung in der Profession Tennistrainerin
  • Integration im Berufsumfeld Tennistrainer
  • Vorteile und Fähigkeiten einer weiblichen Trainerperson
  • Persönliche Stärkung im Berufsumfeld
  • Perspektiven und Ausblick
  • Präsenz, Kompetenz und Kommunikation von Seiten des ÖTV
  • Fortbildungsmöglichkeiten (Frauenausbildungen national und international)
  • Praxisorientierte Tipps (Arbeit mit Frauen und Männern)
  • Bestehende Trainerinnen ansprechen, neue dazugewinnen
  • Ganzjähriger Kontakt mit den Trainerinnen und den Frauenreferentinnen der Landesverbände
  • Ausarbeitung evtl. spezieller Themen

Projekt „Ladies in Tennis“
Frauen sind in der Tätigkeit als Tennistrainerin immer noch stark unterrepräsentiert. 99 von 517 ÖTV-Coaches-LizenznehmerInnen sind Frauen. Die Grundidee basiert auf der ÖTV-Initiative „Ladies in Tennis“, welche konkret Trainerinnenund in weiteren ProjektenSchiedsrichterinnen, Turnierleiterinnen und Funktionärinnen unterstützt.

Was wurde bereits im Trainerinnenbereich umgesetzt?
Im November 2021 fand ein erster österreichweiter Trainerinnen-Workshop im Rahmen des WTA-250-Turniers Upper Austria Ladies in Linz statt. Es waren trotz strenger Corona-Maßnahmen 23 Damen anwesend. Anfang März startete die erste landesverbandsübergreifende Übungsleiterausbildungmit zwei Schwerpunkttagen für Damen im TTV/VTV. Es haben sich erfreulicherweise 20 Damen angemeldet.

HIER GEHT'S ZUR AUSSCHREIBUNG UND ANMELDUNG FÜR GRAZ.

HIER GEHT'S ZUR AUSSCHREIBUNG UND ANMELDUNG FÜR PÖRTSCHACH.

Petra Russegger, MBA

ÖTV-Trainerinnen Mentorin

Ähnliche Nachrichten

AusbildungVerbands-Info

Ladies in Tennis: Gelungener Startschuss

Das virtuelle Meeting des Mentoring-Programms wurde von Top-Schiedsrichterin Louise Azémar Engzell und Projektinitiatorin Marion Maruska besucht.

Kids & Jugend

20.+21.November 2021

Das ÖTV-Damenprojekt nimmt Fahrt auf

17 Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2008 im Trainingseinsatz - tennisspezifisch und mental on- und off-court.

Top Themen der Redaktion