Zum Inhalt springen

ÖSTERREICHISCHER BETRIEBSMEISTER: DIE BILANZ FÜR 2011: "WICHTIGE BREITENSPORTAKTION UND EIN WESENTLICHER BAUSTEIN"

Im Rahmen des ATP-Challenger-Turniers "Salzburg Indoors" waren heuer 70 TeilnehmerInnen zum Finalturnier "Österreichischer Betriebsmeister 2011" angetreten. Viele "Zuckerln" wurden dabei genossen, überregionale Partien gespielt und dabei Konkurrenz aus anderen Branchen in die Schranken gewiesen.

2. Dezember 2011

FINALE 2011. Insgesamt 70 Teilnehmer waren im Rahmen des ATP-Challengerturniers Salzburg Indoors zum Finalturnier "Österreichischer Betriebsmeister 2011" angetreten und ermittelten in zehn Spielstärkekategorien die Sieger. "Das Betriebsmeisterturnier hat mehrere attraktive Aspekte: einerseits ist das Kennenlernen neuer Gesichter und der Vergleich mit überregionalen Gegnern höchst interessant", so Organisator Manfred Schmöller. "Anderseits war im Nenngeld auch der Eintritt zum ATP-Turnier inkl. Legendenturnier mit Thomas Muster, Henri Leconte und Pat Cash sowie das Konzert der Sumpfkröten enthalten. Viele nutzten das natürlich und pendelten zwischen dem Tenniszentrum in Bergheim und der Salzburgarena hin und her." Aber noch ein weiteres Zuckerl wurde den Siegern und Finalisten beschert: sie wurden am Sonntag nach der Siegerehrung des ATP-Einzelfinales auf dem Centercourt in der Salzburgarena geehrt. Die Medaillen wurden u. a. von LH-Stv. David Brenner überreicht. Ein besonderes Erlebnis hatten die beiden Finalistinnen im Damen D1-Bewerb (Marlene Bucewicz-Dirnstorfer; Sonja Thomas): sie spielten ihr Finalmatch am Sonntag vormittag am Centercourt in der Salzburgarena. Im Zuge der Siegerehrung erklärte LH-Stv. David Brenner, "daß er derartige Breitensportaktivitäten ganz wichtig findet", so Schmöller, "und er sie als wesentlichen Baustein beim nachhaltigen Aufbau des ATP-Turniers in Salzburg empfindet."

DIE EHRENTAFEL DER SIEGER

H2 Sieger: Wolfgang HÖLLER (OÖ. Tourismus Technologie GMBH)
H2 Finalist: Manfred WILDNER (GRZ IT Gruppe)

H3 Sieger: Martin PANZENBÖCK (Panzenböck Metallbau)
H3 Finalist:Thomas ANDREJKY (HID Global GmbH)

H4 Sieger: Werner WIRTH (Hamburger Hütte)
H4 Finalist: Rainer MITTERMAIER (Polytec-Group)

H5 Sieger: Leopold WEIXLBRAUN (TE Connectivity)
H5 Finalist: Wilhelm SCHWERTBERGER (Polytec-Group)

H6 Sieger: Michael Lang (Willis Austria)
H6 Finalist: Reinhard HOLZINGER (Hartl Haus Ges.m.b.H.)

D1 Siegerin: Marlene BUCEWICZ-DIRNSTORFER (Porsche Salzburg)
D1 Finalistin: Sonja THOMAS (HLW Hallein)

D3 Siegerin: Sabine Scherer (Bankaustria Salzburg)
D3 Finalistin: Tina MIZNER (Magistrat Wien)

D4 Siegerin: Brigitte SCHWAIGER (Decoramik)
D4 Finalistin: Renate HOJAS (Gewaltschutzzentrum Salzburg)

D5 Siegerin: Beate SPÖRR (Hamburger Hütte)
D5 Finalistin: Sabine GRADWOHL (KPMG Austria GmbH )

D6 Siegerin: Silvia KAIN (Uniqa)

Top Themen der Redaktion