Zum Inhalt springen

Turniere

ÖSTERREICHISCHE U16-MEISTERSCHAFT

Von 23. bis 29. Juni 2008 fanden heuer in Steyr die österreichischen U16-Meisterschaften statt. Die neuen Titelträger: Sebastian Stiefelmeyer (WTV) und Julia Dinhof (WTV).

"Kaiserwetter und Spitzentennis ..."
..., freute sich Turnierleiter Klaus Götz einen Tag nach den Finalpartien, "unter diesem Motto standen die diesjährigen Österreichischen Tennis-Meisterschaften in der Kategorie U16."Auf der Anlage des ATSV Eckelt Steyr war für die Lokalmatadoren Anna Götz und Benjamin Gebeshuber allerdings bereits im Achtelfinale Endstation. In den Finalpartien kam es sowohl im Mädchen- als auch im Burschenbewerb zu einem Duell WTV gegen NÖTV, und beide Titel gingen an die Wiener SpielerIn. Im Hauptbewerb der potentiellen Nachfolgerinnen von Paszek, Klaffner & Co setzte sich mit Julia Dinhof eine Spielerin aus der Bundeshauptstadt durch - im Finale hatte sie mit Stephanie Hirsch kaum Probleme und gewann 6/1, 6/2. Anna Maria Heil, 13-jähriges Ausnahmetalent aus der Steiermark, das zuletzt bei den U18-Meisterschaften für Furore gesorgt hatte, kam im Einzel bis ins Semifinale und im Doppel bis ins Endspiel. Vor beiden Partien musste sie allerdings w.o. geben, da sie zum Team Cup nach Salerno abreisen musste.
Im Burschenbewerb wurde der Einzel-Titel ebenfalls eine klare Beute des WTV. Sebastian Stiefelmeyer setzte sich im Finale gegen seinen Trainingskollegen Christoph Lang mit 6/3, 6/3 durch. Im Verlauf des gesamten Turniers musste Stiefelmeyer keinen einzigen Satz abgeben und gönnte seinen Gegnern insgesamt bloß 15 Games - das sind im Schnitt bloß drei pro Match! Gemeinsam holten Stiefelmeyer/Lang danach auch den Doppeltitel. Sie besiegten das Tiroler Duo Philipp Lener/David Johansson 6/3, 6/4. 

Ohne Probleme ins Achtelfinale
Die Elite der gesetzten Spieler hätte es bei den Österreichischen U16-Meisterschaften geschlossen in die zweite Runde schaffen können, der Qualifikant Björn Treber hatte allerdings etwas dagegen: Der 16-jährige Klagenfurter warf mit Dominic Thiem die Nummer 6 des Turniers aus dem Bewerb - 6/7, 7/6, 6/4. Der Rest der Setzliste "überlebte" die Auftaktspiele ohne Probleme: Der topgesetzte Wiener Christoph Lang benötigte ebenso wie Sebastian Stiefelmeyer (WTV/2), Rafael Lughammer (WTV/3), Christian Trubrig (WTV/4), Patrick Ofner (KTV/5) und Philip Lener (TTV/9) nur zwei Sätze. Nur die Nummer 7, der Tiroler David Aschaber, hatte mit seinem Gegner, dem Kärntner Stefan Gasser, härter zu kämpfen als erwartet - 6/2, 6/7, 6/4.
Im Mädchenbewerb musste ebenfalls die Nummer 6 bereits in der ersten Runde die Überlegenheit ihres Gegenüber akzeptieren: Sabrina Emerschitz (NÖTV) unterlag der Kärntnerin Denis Scheiflinger glatt mit 6/4, 6/3. Keine Überraschung war hingegen das Ausscheiden von Lucky Loser Karoline Kurz: Das 12-jährige Tennistalent, das es bei den Österreichischen U12-Meisterschaften im Mai bis ins Finale geschafft hatte, unterlag der um zwei Jahre älteren Tirolerin Nadja Gruber mit 6/2, 6/2. Die übrigen Favoriten erledigten ihre Auftaktspiele souverän: Christina Auer (NÖTV/1) besiegte Barbara Haas (NÖTV), Julia Dinhof (WTV/3) hatte mit Yvonne Neuhofer (NÖTV) ebenso wenig Probleme wie Stefanie Hirsch (NÖTV/4) mit Olivia Mair, Pia König (NÖTV/5) mit Kristina Pfoser (OÖTV), Anna Maria Heil (STTV/7) mit Nadine Mathis (VTV) und Rebecca Kaineder (NÖTV/8) mit Christina Mühr (WTV).

Wer ist der Beste? Wer ist die Beste?
Ob es heuer wohl wieder eine so eindeutige Angelegenheit werden wird? 2007 hatte die Vorarlbergerin Christina Mathis den Heimvorteil perfekt genutzt und sich in Dornbirn den Titel sowohl im Einzel als auch im Doppel geholt. Bei den Burschen hatte Daniel Schmidt seinen Südstadt-Trainingspartner Maximilian Neuchrist in drei Sätzen niedergerungen, der dafür aber mit dem Doppeltitel (gemeinsam mit Tristan-Samuel Weissborn) im Gepäck abreisen durfte. Heuer - konkret von 23. bis 29. Juni 2008 - geht die Suche nach den besten U16-Spielern Österreichs auf der Anlage des ATSV Eckelt Glas Steyr Tennis über die Bühne. Bis Montag, 16. Juni 008, 12.00 Uhr, besteht noch die Möglichkeit sich online zu diesem Turnier anzumelden.

Top Themen der Redaktion

Endstation im Viertelfinale

Sinja Kraus und Lukas Neumayer mussten sich bei der 40. International Spring Bowl in Tribuswinkel im Viertelfinale geschlagen geben.

Kids & Jugend

Startschuss zum Spring-Bowl-Jubiläum

Am Dienstag beginnt zum 40. Mal das größte und wichtigste Jugendturnier in Österreich. Zum Auftakt gab sich die heimische Tennis-Prominenz ein Stelldichein in Tribuswinkel.

Wochenvorschau

13. - 19. Mai 2019

Kalenderwoche 20: Wer? Wann? Wo?

Die 40. Spring Bowl findet in dieser Woche in Tribuswinkel statt, mit dabei ist auch Elena Karner.