Zum Inhalt springen

Fed Cup

Österreich schlägt Estland und erreicht Platz fünf

Beim Platzierungsspiel in Tallinn gewinnen Tamira Paszek und Barbara Haas die Singles, die Mannschaft von Jürgen Waber tritt hoch erhobenen Hauptes die Heimreise an.

Das Team Austria, von links: ÖTV-Präsident Groß, Bespanner Enzinger, König, Paszek, Grabher, Haas, Physio Mayr, Kapitän Waber ©GEPA-Pictures
Das österreichische Fed-Cup-Team  verabschiedete sich mit einem Sieg vom Turnier der Europa/Afrika-Zone 1 in Tallinn. Nachdem der Klassenerhalt mit dem 2:1 gegen Georgien fixiert worden war, schlug die Mannschaft von Kapitän Jürgen Waber am Samstag Gastgeber Estland mit 2:1. Tamira Paszek steuerte den ersten Punkt bei (6:2, 6:3 gegen Maileen Nuudi), anschließend entschied Barbara Haas auch ihr drittes Einzel für sich (6:3, 2:6, 6:0 gegen Maria Lota Kaul). Im bedeutungslosen Doppel debütierte Pia König für Rot-Weiß-Rot an der Seite von Julia Grabher, die Österreicherinnen mussten sich Valeria Gorlats/Maileen Nuudi 5:7, 5:7 geschlagen geben.Das ÖTV-Team belegte somit beim Turnier den sehr guten 5. Platz unter 14 Nationen und erreichte das gesteckte Ziel: Klassenerhalt.www.fedcup.com

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.