Zum Inhalt springen

Davis Cup

ÖSTERREICH - FRANKREICH: JÜRGEN MELZER VS. JEREMY CHARDY, STEFAN KOUBEK VS. GILLES SIMON +++ "VIELLEICHT KANN ICH IHN ÄRGERN" +++ ORF SPORT+ ÜBERTRÄGT AB 13:50 UHR

Die heutige Auslosung im Palais Niederösterreich hat für den ersten Tag des Weltgruppen-Duells Österreich - Frankreich folgende Paarungen ergeben: Jürgen Melzer - Jeremy Chardy,Stefan Koubek - Gilles Simon. Das Doppel am Samstag bestreiten Jürgen Melzer und Oliver Marach gegen Julien Benneteau/Michael Llodra.

 



Freitag, 4.3.2011 ab 14:00 Uhr (ORF Sport+: live ab 13:50 Uhr)
Jürgen Melzer - Jeremy Chardy
Stefan Koubek - Gilles Simon

Samstag, 5.3.2011 ab 14:00 Uhr 
(ORF Sport+: live ab 13:55 Uhr)
Jürgen Melzer / Oliver Marach - Julien Benneteau / Michael Llodra

Sonntag, 6.3.2011 ab 13:30 Uhr 
(ORF Sport+: live ab 13:25 Uhr)
Jürgen Melzer - Gilles Simon
Stefan Koubek - Jeremy Chardy


3.3.2011

MARACH & MELZER "HARMONIEREN GUT."
Die Auslosung im Wiener Palais Niederösterreich hat für den ersten Tag des Weltgruppen-Duells Österreich - Frankreich folgende Paarungen ergeben: Jürgen Melzer - Jeremy Chardy, Stefan Koubek - Gilles Simon. Das Doppel am Samstag bestreiten Jürgen Melzer und Oliver Marach gegen Julien Benneteau/Michael Llodra. Marach bekam dabei gegenüber Julian Knowle den Vorzug, dem nach seiner Leistenoperation noch etwas die Spielpraxis fehlt. Sowohl Marach als auch Knowle hätten im Training allerdings "einen guten und stabilen Eindruck gemacht", so Davis Cup-Captain Gilbert Schaller. "Aber Julian ist ein Spieler, der den Match-Rhythmus braucht. Der fehlt ihm derzeit." Auf der anderen Seite ist Marach bereits seit Wochen erfolgreich auf der Tour unterwegs, hatte vor knapp drei Wochen in Buenos Aires das Turnier (gemeinsam mit Leonardo Mayer) als Sieger verlassen. "Jürgen und ich spielen schon einige Jahre Doppel", meinte Marach zur Entscheidung zu seinen Gunsten. "Daher wissen wir, welche Systeme es da gibt. Wir harmonieren gut."

"VIELLEICHT KANN ICH SIMON ÄRGERN."
Ähnliche Argumente wie im "Fall" Marach-Knowle haben auch bei Stefan Koubek und Martin Fischer den Ausschlag für Koubek gegeben. Auch Fischer fehlt nach einer Erkrankung noch etwas die Praxis am Court, deshalb wurde ihm, der 2010 mit seinem Vier-Satz-Sieg gegen Harel Levy (ISR) Österreich endgültig die Tür zur Weltgruppe geöffnet hat, der routiniertere Kärntner vorgezogen. "Für mich ist es super, dass Jürgen im ersten Match reingeht. Er kann mit dem Druck umgehen, dass er die Punkte holen muss", meinte Koubek nach der Auslosung. "Ich kann dann vielleicht mit einem Punkt im Rücken reingehen. Wenn ich groß aufspiele, kann ich Simon vielleicht ärgern. Ich bin zwar krasser Außenseiter, das kann aber auch ein Vorteil sein." In die Auftaktpartie wird der Weltranglisten-Zehnte Melzer gegen den an Platz 55 rangierenden Chardy zwar als Favorit gehen, dennoch ist Österreichs Nummer 1 auf der Hut. "Er ist ein gefährlicher Spieler. Wenn er trifft, ist man oft nur noch Zuschauer."

"BIN GUT GENUG." Melzer hat eine 2:0-Bilanz gegen Chardy (gegen Simon 1:1), der heuer im Einzel allerdings noch keinen Matchsieg bzw. vier Erstrunden-Niederlagen verbucht hat. Der 24-Jährige ist dennoch selbstbewusst: "Ich bin gut genug, um gutes Tennis zu spielen. Das habe ich mehr als einmal beweisen." Frankreichs Kapitän Guy Forget sieht es als Vorteil, dass Chardy gegen Melzer eröffnet. "Er kann im ersten Match drauflosspielen. Auch fühlt er sich auf Sand wohl, hat nichts zu verlieren." Während bei den Franzosen Michel Llodra/Julien Benneteau für das Doppel nominiert wurden und damit alle vier Spieler am Wochenende zum Einsatz kommen sollen, ist bei den Österreichern Martin Fischer vorerst nicht eingeplant. "Es wurde auf die Erfahrung von Stefan gesetzt, das ist für mich nachvollziehbar", akzeptierte der Weltranglisten-137. die Entscheidung.
(Quelle: red./APA)


» Verwandte Artikel «

3.3.2011: WICHTIGE INFORMATION ZUR ANREISE ZUM DAVIS CUP!

3.3.2011: MEDIEN & MEINUNUNGEN - "MEIN GEHEIMTIPP IST 4:1 FÜR ÖSTERREICH"

2.3.2011: GILLES SIMON KRITISIERT GUY FORGET

2.3.2011: DAS DAVIS CUP-EVENT DES JAHRES VON A BIS Z


28.2.2011: JÜRGEN MELZER - "ICH BIN GUT GENUG, UM BEIDE EINZEL ZU GEWINNEN"

28.2.2011: "DER PLATZ IST IN EINEM SUPER ZUSTAND. ES MACHT RICHTIG SPASS, ..."


27.2.2011: INTERVIEW MIT STEFAN KOUBEK: "WERDE KÄMPFEN BIS ZUM UMFALLEN"

24.2.2011: ÖSTERREICH - FRANKREICH: DIE ERSTEN BILDER AUS DEM HANGAR 3! PLUS: VIDEO VOM AUFBAU DES COURTS!


21.2.2011: NACH GAEL MONFIS SAGT AUCH JO-WILFRIED TSONGA AB

21.2.2011: DIE NEUE DAVIS CUP-WEBSITE DES ÖTV

21.2.2011: HAIDER-MAURER FÄLLT AUS, KOUBEK SPRINGT EIN


18.2.2011: MELZER EINZIGER FIXPUNKT


16.2.2011: TSONGA! LLODRA! GASQUET! SIMON! BENNETEAU! CLEMENT!

15.2.2011: DEN DAVIS CUP EXLUSIV IN EINER VIP-LOUNGE ERLEBEN!

14.2.2011: MONFILS FÄLLT AUS

11.2.2011: RIESENRUN AUF DIE TICKETS

5.2.2011: INTERVIEW MIT GILBERT SCHALLER


Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

11. - 17. November 2019

Kalenderwoche 46: Wer? Wann? Wo?

David Pichler bestreitet im indischen Pune sein erstes Challenger-Turnier in dieser Saison.

ATP

Ein perfekter Start in die World Tour Finals

Dominic Thiem lässt dem 103-fachen Turniersieger Roger Federer keine Chance und gewinnt nach einer Top-Leistung 7:5, 7:5. Nächster Gegner am Dienstag ist Novak Djokovic.