Zum Inhalt springen

Davis Cup

ÖSTERREICH - FRANKREICH: "DER PLATZ IST IN EINEM SUPER ZUSTAND. ES MACHT RICHTIG SPASS, ...

... hier zu spielen" (Jürgen Melzer). Die Davis Cup-Vorbereitung ging für das heimische Teamam Sonntag mit vollen Akkorden los Bei einer Pressekonferenz mit NÖ-Landeshauptmann ErwinPröll, Flughafen-Vorstand Christoph Herbst und ÖTV-Vizepräsident Helmut Dorn war die nächsteÄnderung in der französischen Mannschaft natürlich ein großes Thema.




28.2.2011

"ES MACHT RICHTIG SPASS". Richard Gasquet musste wegen einer Schulterverletzung absagen und wurde durch Jeremy Chardy ersetzt. Nach dem Medientermin testeten die ÖTV-Asse erstmals den Sandplatz im Hangar am Flughafen Wien. Den beiden Vorarlbergern Julian Knowle und Martin Fischer war es vorbehalten, die ersten Bälle in dem zum Tennisstadion umfunktionierten Flugzeughangar über das Netz zu hämmern. Danach machten Jürgen Melzer und Stefan Koubek erstmals Bekanntschaft mit dem Court. Die heimische Nummer eins stellte dem slowakischen Platzbauer „Sporter“ danach ein hervorragendes Zeugnis aus: „Der Platz ist in einem super Zustand. Die Bälle springen gut ab, weil der Boden sehr eben ist. Da wurde sehr gute Arbeit geleistet. Es war relativ warm in der Halle, das hätte ich nicht erwartet. Es macht richtig Spaß, in dieser Arena zu spielen. Ich freue mich schon auf die nächsten Trainingstage“, sagte Melzer.

21 STUNDEN ANREISE FÜR MARACH .  Bei der offiziellen Begrüßung des Teams durch ÖTV-Kapitän Gilbert Schaller waren dann auch Oliver Marach und Sparringpartner Andreas Haider-Maurer anwesend. Die Anreise des Doppel-Spezialisten von Acapulco über Chicago und London nach Wien dauerte nicht weniger als 21 Stunden. Die Eltern von Marach warteten übrigens mit einigen Kleidungsstücken aus dessen Wintergarderobe am Flughafen, da der aus dem südamerikanischen Sommer kommende Steirer keine den hiesigen Temperaturen entsprechenden Utensilien in seinem Gepäck hatte. Am Montag startete dann die intensive Suche nach der optimalen Besetzung für das Doppel. Am Vormittag setzte Schaller ein Training von Marach und Julian Knowle mit Stefan Koubek an. Am Nachmittag probten Knowle und Marach gemeinsam mit Melzer und Haider-Maurer den „Ernstfall“. „Jürgen Melzer und Julian Knowle haben im Davis Cup schon viele starke Doppel-Partien abgeliefert. Ich möchte hier in der Vorbereitung aber auch einmal die Kombinationen Marach/Melzer und Marach/Knowle beobachten, um die beste Lösung für das Team zu finden“, erklärte Schaller.

"ENORME DICHTE". Natürlich beschäftigte die Österreicher auch die Absage von Richard Gasquet wegen einer Verletzung in der rechten Schulter. Nach Gael Monfils (Handgelenk) und Jo-Wilfried Tsonga (Leiste) ist Gasquet bereits der dritte namhafte Ausfall bei den Franzosen. Kapitän Guy Forget nominierte Jeremy Chardy (ATP-Rang 55) nach, der am Montag in Wien erwartet wurde. Chardys Teamkollegen Michael Llodra, Gilles Simon und Julien Benneteau bezogen am Sonntagabend im NH Hotel am Wiener Flughafen Quartier. „Frankreich hat zwar eine enorme Dichte an guten Spielern, aber die Ausfälle von Monfils, Tsonga und Gasquet sind selbst für so ein starkes Team nicht so leicht zu verkraften“, meinte Julian Knowle.


» Verwandte Artikel «

27.2.2011: INTERVIEW MIT STEFAN KOUBEK: "WERDE KÄMPFEN BIS ZUM UMFALLEN"

24.2.2011: ÖSTERREICH - FRANKREICH: DIE ERSTEN BILDER AUS DEM HANGAR 3! PLUS: VIDEO VOM AUFBAU DES COURTS!


21.2.2011: NACH GAEL MONFIS SAGT AUCH JO-WILFRIED TSONGA AB

21.2.2011: DIE NEUE DAVIS CUP-WEBSITE DES ÖTV

21.2.2011: HAIDER-MAURER FÄLLT AUS, KOUBEK SPRINGT EIN

21.2.2011: DAS DAVIS CUP-EVENT DES JAHRES VON A BIS Z


18.2.2011: MELZER EINZIGER FIXPUNKT


16.2.2011: TSONGA! LLODRA! GASQUET! SIMON! BENNETEAU! CLEMENT!

15.2.2011: DEN DAVIS CUP EXLUSIV IN EINER VIP-LOUNGE ERLEBEN!

14.2.2011: MONFILS FÄLLT AUS

11.2.2011: RIESENRUN AUF DIE TICKETS

5.2.2011: INTERVIEW MIT GILBERT SCHALLER

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.