Zum Inhalt springen

ATP

ÖSTERREICH-FINALE IM DOPPEL VON KRAMSACH

Mit einem hart erkämpften 6:4, 6:7 (7), 7:6 (4)-Sieg feierten Andreas Haider-Maurer und Christian Magg beim 10.000 Dollar-Future von Kramsach einen schönen Semifinal-Erfolg gegen die topgesetzten Schweizer Benjamin Rufer und Amar Zubcevic.

Sie werden im Endspiel auf die Sieger aus Fischer/Oswald gegen Neunteibl/Palmanshofer (Nr. 2) treffen.
Im Einzel endete der Lauf des Qualifikanten Haider-Maurer nach seinem Wechsel ins Herrentennis heute im Viertelfinale. Der 18-jährige Waldviertler unterlag dem Tiroler Armin Sandbichler, der sich deutlich verbessert hat seit er in der Südstadt arbeitet, mit 1:6, 1:6.
Der auf 2 gesetzte Rainer Eitzinger gewann zunächst das hängen gebliebene Achtelfinalmatch gegen Jan Weinzierl (GER) 6:2, 7:6 und entschied dann das - wie erwartet -beinharte Duell gegen Max Raditschnigg mit 7:6, 6:4 für sich.
Doch ein wenig enttäuschend ist, dass die beiden einzigen Ausländer im Viertelfinale, Evgueni Korolev (RUS, Nr. 1) und Michal Navratil (CZE, Q), nun im Semifinale zusammentreffen. Korolev siegte über den bis dahin so starken Qualifikanten Philipp Oswald 6:2, 6:2. Auch Stefan Wiespeiner mußte sich Navratil mit 2:6, 6:7 geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.