Zum Inhalt springen

ÖMS SENIOREN: EINZELTITEL SIND VERGEBEN

Nach einer Woche mit zum Teil hoch interessanten und guten Spielen sowie etlichen Überraschungen auf der Anlage des BMTC in Mödling (Brühl)stehen die österreichischen Einzel-Meister 2005 der Senioren fest.

In beiden Endspielen der Damen gaben die späteren Siegerinnen den ersten Satz ab: Silvia Thöne in der Klasse 50+ gegen Sissy Ötsch (beide NÖTV) 3:6, 6:1, 6:1 und Luise Moser (WTV) bei den Damen 55+ gegen Walpurga Stefanowsky mit 1:6, 6:3, 6:3.

Auch der klare Favorit der Herren 35+, Gerald Kaiser (NÖTV), mußte über drei Sätze gehen. Der auf 9-12 gesetzte Markus Möslinger (OÖTV) leistete bis zum 6:3, 4:6, 6:3 harten Widerstand. Erwähnen muss man, dass der Sieger mit Manfred Hundstorfer Österreichs starkes 40+-Team bildet und eine Klasse tiefer mit den Jüngeren spielen wollte.
Ähnlich ist es bei 60+-Klassemann Hannes Futterknecht (NÖTV), der 55+ spielte. Im Semifinale von Kurt Bernegger bis zum Letzten gefordert, gab Fuzzy heute im Finale gegen Willi Schwarzl (STTV) bei 1:6, 2:2 auf.
Der topgesetzte Willi Liska sorgte im Endspiel 65+ doch noch für einen Titel des gastgebenden BMTC. Er besiegte Helmut Rauscher (WTV) 6:0, 3:6, 6:3.
Herren 70+: Man hatte es fast erwartet, der auf 2 gesetzte, laufstarke Franz Kochanek (NÖTV) siegte über die Nummer 1, Hans Jell (STTV), deutlich 6:2, 6:3.

Heute ab 19.30 Uhr findet auf der BMTC-Anlage der Festakt anläßlich des 100-jährigen Bestehens statt. Schon um 17.30 Uhr steht ein Prominentendoppel mit dem langjährigen BMTC-Klassespieler Hans Kary auf dem Programm.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.