Zum Inhalt springen

ÖMS SENIOREN: DIE DOPPEL-MEISTER

Mit einem stimmungsvollen Treffen der Tennisprominenz anläßlich des 100-jährigen Bestandes des BMTC in Mödling (Brühl) gingen die Staatsmeisterschften der Senioren zu Ende.Hier noch die Meister im Doppel.

Damen 35+/40+:
Finale: Vlach/Danzinger - Kunzfeld-Muhr/Klauzer-Möller 6:1, 6:2

Damen ab 45+:
Der Titel ging an das ungesetzte Paar Stremitzer/Rainer, das im Viertelfinale Ötsch/Steiner (Nr. 4) mit 6:4, 5:7, 6:2 besiegte, im Semifinale gegen Pötzelberger/Brachtel (Nr. 1) 6:3, 6:3 gewann und im Finale Ascher/Krammer mit 6:7, 7:6, 6:4 bezwang.

Herren 35+/40+:
Zuerst ein glatter Durchmarsch von Hundstorfer/Roch bis ins Finale. Hier hatten die Favoriten gegen Tenkl/Ollram (Nr. 2) zu kämpfen, setzten sich aber mit 5:7, 6:3, 6:1 durch.

Herren 45+/50+:
Das topgesetzte Paar Haupt-Buchenrode/Klammer unterlag im Semifinale Saida/Huber 3:6, 1:6. Die Sieger lieferten im Finale auch dem Paar Nr. 2, Lattinger/Pansy, einen guten Kampf, mußten sich jedoch mit 5:7, 3:6 geschlagen geben.

Herren 55+:
Haider Wrann waren zwar ungesetzt, gaben jedoch nur ingesamt sieben Games ab. Im Finale gegen das topgesetzte Paar Schwelberger/Kabisch mußten die Favoriten bei 0:6, 1:3 aufgeben.

Herren 60+:
Finale: Kreuzhuber/Thallinger (Nr. 1) - Lund/Bayer 6:2, 6:3

Herren 65/70+:
Noch ein Titel für den BMTC durch Gebauer/Liska (Nr. 1), die im Finale Rauscher/Lumsden 6:2, 7:5 besiegten. Die Meister hatten im Semifinale Kochanek/Jell 7:5, 3:6, 6:3 geschlagen, Rauscher/Lumsden gegen das Paar Nr. 2, Eger/Raser, 6:3, 6:1 gewonnen.

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Offener Brief der ÖTV-Spitze

Präsident Magnus Brunner und die neun LandespräsidentInnen wenden sich an die Minister Kogler und Anschober - es gibt ausgezeichnete Argumente für die Öffnung der Tennishallen.

COVID-19

Sport-Gipfel mit Ministern am Freitag

Sportminister Kogler und Gesundheitsminister Anschober beraten mit Vertretern des organisierten Sports über die Zukunft des Amateur- und Freizeitsports.