Zum Inhalt springen

ATP

OBREGON: PALMANSHOFER SCHEITERT KNAPP

Im mexikanischen Ciudad Obregon kämpfte sich der Amstettner Christoph Palmanshofer zum zweiten Mal in Serie ins Viertelfinale und musste sich dort nach hartem Kampf geschlagen geben!

"Palmis" Kampfgeist bleibt unbelohnt
Dass es gegen den an Nummer 4 gesetzten Schweizer Alexander Sadcky (ATP 633) nicht einfach werden würde, war vorher klar. Nach etwas mehr als 2 Stunden Spielzeit unter tropischen Bedingungen, musste sich Christoph Palmanshofer knapp mit 2/6 6/4 4/6 geschlagen geben und verpasste damit das Halbfinale.

Drei-Satz Erfolg bringt "Palmi" unter die besten Acht

Wie schon vor einer Woche in Los Mochis, zog der 26-jährige Amstettner Christoph Palmanshofer auch beim Future von Ciudad Obregon ins Viertelfinale ein. Zum Auftakt besiegte der an Nummer 8 Gesetzte, den australischen Qualifikanten Danilo Zivanovic (ATP 1465) mit 6/2 6/4. Im Achtelfinale musste Palmanshofer dann über drei Sätze gehen, ehe er den Spanier Pablo-Martin Aldalia (ATP 1103) mit 6/7 6/2 6/2 besiegen konnte. Im Viertelfinale geht es nun gegen den Schweizer Alex Sadecky (ATP 633).

bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.