Zum Inhalt springen

OBERWALTERSDORF: ÖSTERREICHISCHE U12-HALLENMEISTERSCHAFTEN

Bei den Österreichischen U12-Hallenmeisterschaften konnte nur eines der Einzel-Finale zu Ende gespielt werden: Lena Reichel holte sich gegen Nadine Neuwirth souverän den Titel. Boris Novak musste gegen Benjamin Schürz hingegen w.o. geben.

Titel für Reichel und Schürz
(8.1.2009)
Wer auf sie wetten hätte wollen, hätte 1.) gewonnen, allerdings 2.) nur wenig für seinen Tipp kasiert, denn die Quoten für Lena Reichel wären extrem niedrig gewesen. Die an Nummer 1 gesetzte Wienerin hatte die Österreichischen U12-Hallenmeisterschaften in Oberwaltersdorf von Anfang an klar dominiert und gab auch im Finale das Zepter nicht mehr aus der Hand: Sie besiegte Nadine Neuwirth (KTV/2) mit 6:2, 6:3. Turnierleiter Christian Roth: "Lena hat ihre Gegnerin mit ihrem druckvollen Spiel nicht ins Spiel kommen lassen." Noch  spannender verlief das Burschenfinale zwischen Boris Novak (BTV/1) und Benjamin Schürz (OÖTV/2) - bis zum Stand von 5:4 für Schürz wogte das Match auf hohem Niveau hin und her. Roth: "Dann wurde Novak auf einmal ganz weiß im Gesicht, und er konnte aufgrund großer Magenschmerzen nicht mehr weiterspielen."
Reichel - Neuwirth, Novak - Schürz
(7.1.2009)
Wer soll dieses Mädchen stoppen? Bei den Österreichischen U12-Hallenmeisterschaften in Oberwaltersdorf kam Lena Reichel (WTV/1) nicht nur ohne Satzverlust bis ins Finale, sondern sogar ohne Gameverlust. Vier Matche und vier Mal 6:0, 6:0 (im Halbfinale gegen Stefanie Sattler/WTV) - damit geht die topgesetzte Wienerin auch als Favoritin ins Endspiel. Ihre Gegnerin, die an Nummer 2 gesetzte Kärntnerin Nadine Neuwirth, wird es ihr allerdings nicht so leicht machen - auch sie kam ohne Satzverlust bis ins Finale. Im Semifinale fegte sie Jasmin Buchta (STTV/3) mit 6:1, 6:2 vom Platz. Ohne allzugroßen Widerstand erreichten im Burschenbewerb auch Boris Novak (BTV/1) und Benjamin Schürz (OÖTV/2) das Endspiel. Weder Novak noch Schürz mussten im Verlauf des gesamten Turniers einen Satz abgeben. In der Runde der letzten vier ließ Novak Markus Krocker (OÖTV) mit 6:3, 6:1 keine Chance, Schürz führte beim 6:2, 6:1 Lukas Führling (STV/7) phasenweise vor.

Happy new year!
(31.12.2008)
Das letzte Turnier liegt für Lena Reichel (WTV) zwar schon etwas zurück, dafür aber konnte sie es mit einem Finalsieg beenden. Konkret: das Tennis Austria-Ranglistenturnier Anfang Dezember in Salzburg-Bergheim. Ob sie das dabei erspielte Selbstvertrauen mit ins nächste Jahr retten konnte, wird sich bei den Österreichischen U12-Hallenmeisterschaften im Tennis Point Fontana in Oberwaltersdorf (2.-8.1.2009) weisen. In der ersten Runde trifft die topgesetzte Wienerin auf eine Qualifikantin, im Viertelfinale würde sie es mit der Siegerin aus dem Duell Andrea Obernauer (TTV) - Qualifikantin zu tun bekommen. Etwas schwieriger gestaltet sich der Auftakt für die Nummer 1 bei den Burschen. Der Burgenländer Boris Novak trifft nicht auf einen Qualifikanten, sondern auf Mathias Florian (KTV). Die weiteren Gesetzten: Benjamin Schürz (OÖTV/2), Stefan Breuer (STV/3), Martin Pritsch (KTV/4), Lukas Laipold (STTV/5), Adrian Kuchar (KTV/6), Lukas Führling (STV/7), Bernhard Schneider (NÖTV/8).

wowo

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.