Zum Inhalt springen

OBERWALTERSDORF: MARGIT FINK SICHERT SICH MASTERS-TITEL

Heute ermittelten Österreichs beste Rollstuhltennis-Damen beim Magna Austrian Masters die Titelträgerin im Einzelbewerb und das Finale brachte Rollstuhltennis vom Feinsten!

Margrit Fink ist erste Damen-Siegerin beim Rollstuhltennis-Masters
Ein packendes Finale lieferten sich Österreichs zwei beste Damen im Rollstuhltennis beim Magna Austrian Masters Dameneinzel, das am 28. Oktober im Tennispoint Fontana in Oberwaltersdorf über die Bühne ging. Margrit Fink gewann das entscheidende Spiel gegen Anette Baldauf mit 6:2, 5:7, 6:3. Dabei holte Baldauf im Entscheidungssatz einen 0:5-Rückstand noch auf, für den Sieg reichte es aber nicht mehr.

Damenbewerb ist ab sofort fixer Bestandteil
„Ich bin überglücklich die erste Damensiegerin beim Rollstuhltennis-Masters zu sein“, erklärte Premieren-Siegerin Margrit Fink bei der Siegerehrung. Finalistin Anette Baldauf: „Es war ein enges Match, leider hat es nicht gereicht. Ich hoffe aber, dass ich nächstes Jahr wieder um den Titel mitspiele und dann auch gewinne.“ Erstmals wurde in der 15-jährigen Geschichte des Masters der besten österreichischen Rollstuhltennisspieler ein Damenbewerb ausgetragen. „Das Magna Austrian Masters Dameneinzel ist ab sofort ein fixer Bestandteil der Veranstaltung“, so Rollstuhltennis-Referent Bernhard Kühtreiber.


bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.