Zum Inhalt springen

OBERWALTERSDORF: "FIRST SERVICE" BEI DER 2. TENNIS AUSTRIA CHARITY - 19.000 EURO WURDEN FÜR NACHWUCHSATHLETEN ERSPIELT

Bei der gemeinsam vom Österreichischen Tennisverband und der Österreichischen Sporthilfe organisierten 2. Tennis Austria Charity erspielten Firmen wie z. B. Novomatic, Firma Simacek oder Stadt Wien Marketing 19.000 Euro für die Förderung heimischer Nachwuchssportler.




Schnapsen in Richtung Wimbledon

(4.12.2010)
Im Vorjahr war die Tennis Austria Charity aus der Taufe gehoben worden, am 3. Dezember 2010 veranstaltete der Österreichische Tennisverband in Kooperation mit der Österreichischen Sporthilfe im Fontana Tennis Center Oberwaltersdorf die zweite Tennis- und Preisschnapsen-Charity zugunsten geförderter NachwuchsathletInnen. „Unternehmen hatten dabei die Möglichkeit, ein Team für ihre Kunden zu erwerben“, so Peter Teuschl (ÖTV-Generalsekretär) und Anton Schutti (Geschäftsführer der Österr. Sporthilfe). „Die Einnahmen aus dem Verkauf der Packages gehen unmittelbar in die Förderung österreichischer Tennistalente, aber auch von Nachwuchsathleten aus anderen Disziplinen. In jedes Team wurde außerdem auf Wunsch ein bekannter Sportler integriert.“ Zur Wahl standen dabei u. a. Andreas Haider-Maurer, Julian Knowle, Niki Hofmanova, Sandra Klementschits, Gilbert Schaller, Barbara Schwartz, Manfred Hundstorfer, Peter Pokorny etc. Am Abend nach dieser Mischung aus Tennisturnier und Preisschnapsen (während der einzelnen Matches) konnte Teuschl „eine durch und durch positive Bilanz ziehen. Mithilfe der Teilnehmer konnten 19.000 Euro zusammengespielt und –geschnapst werden.“ Die Siegespreise konnten sich sehen lassen: Für die tennis- und kartenspielenden Vertreter von z. B. Novomatic, Firma Simacek, De Longhi oder Stadt Wien Marketing gab es u. a. eine Wimbledonreise für vier Personen, den Aufenthalt für ein gesamtes Team beim Davis Cup im März gegen Frankreich oder vier Eintrittskarten für die Sporthilfe-Gala 2011 zu gewinnen.


Promis fördern Nachwuchs

(3.12.2010)
Am Freitag, 3. Dezember 2010, veranstaltet der Österreichische Tennisverband die 2. Tennis Austria Charity zugunsten der Österreichischen Sporthilfe. Das erfolgreich im Vorjahr "aus der Taufe gehobene" Event verspricht heute eine ebenso erfolgreiche Neuauflage: Zahlreiche aktuelle und frühere heimische TopspielerInnen wie z. B. Andreas Haider‐Maurer, Julian Knowle, Gilbert Schaller, Peter Pokorny, Niki Hofmanova, Sandra Klemenschits, Manfred Hundstorfer, Barbara Schwartz oder Marion Maruska stellen sich dabei in den Dienst der guten Sache. "Unternehmen haben dabei die Möglichkeit, ein Team für ihre Kunden zu erwerben", so Peter Teuschl (ÖTV-Gen.sekr.) und Anton Schutti (GF der Österr. Sporthilfe) unisono. "Die Einnahmen aus dem Verkauf der Packages gehen unmittelbar in die Förderung österreichischer Tennistalente, aber auch von Nachwuchsathleten aus anderen Disziplinen. In jedes Team wird außerdem auf Wunsch ein bekannter Sportler integriert." Das Turnier findet im Tenniscenter Fontana in Oberwaltersdorf (Fontana Allee 1) statt und beginnt um 14:00 Uhr.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…