Zum Inhalt springen

OBERPULLENDORF: ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFTEN - ZUNÄCHST DIE YOUNGSTERS, DANN HAIDER-MAURER, KOUBEK, HOFMANOVA & CO

Bei den im Sporthotel Kurz ausgetragenen Österreichischen Meisterschaften (26.6. - 2.7.) werden Stefan Koubek, Andreas Haider-Maurer und Niki Hofmanova erneut für ATP- bzw. WTA-Flair sorgen. Eine Woche davor spielen sich Österreichs beste U16-Talente bei ihren Staatsmeisterschaften für spätere Aufgaben "warm". Die Setzlisten sind bereits online! Im Bild: Julia Grabher, Nummer 1 im Mädchenbewerb.


16. Juni 2011

DEN STARS GANZ NAH.Im Vorjahr hatte sich Stefan Koubek erstmals seit 1996 mit einem Sieg gegen den Salzburger Nico Reissig wieder in die Siegerliste einer Österreichischen Meisterschaft eintragen können, heuer könnte der 34-jährige Kärntner - in seinem letzten Profijahr - diesen Erfolg wiederholen. Leicht wird es ihm allerdings auf keinen Fall gemacht werden, denn bei den erneut im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf ausgetragenen Meisterschaften (26.6. - 2.7.) - inkl. Hospitality für alle TeilnehmerInnen im Hauptbewerb und einer tollen Playersparty mit Poker Night - wird auch Österreichs Nummer 2, Andreas Haider-Maurer (ATP 88), an den Start gehen. Im Damenbewerb wird Nikola Hofmanova versuchen, 2011 einen Schritt weiter zu kommen als noch im Vorjahr: Im Spiel gegen Tina Schiechtl hatte die burgenländische Tennishoffnung aufgrund einer Kehlkompfentzündung w.o. geben müssen. Eine Woche vor den Meisterschaften in der Allgemeinen Klasse finden heuer - ebenfalls in Oberpullendorf - die Österreichischen 16u-Staatsmeisterschaften statt.

"FIXPUNKT IN DIESEM JAHR". Bei einer Pressekonferenz  betonten sowohl Clubobmann Christian Illedits als auch Oberpullendorf-Bürgermeister Rudolf Geißler die Wichtigkeit des Events für das Burgenland. "Es freut uns sehr", so ÖTV-Präsident Dr. Ernst Wolner, ÖTV-Vizepräsident und Vorstandsvorsitzender von Titelsponsor Novomatic Franz Wohlfahrt und ÖTV-Generalsekretär Peter Teuschl unisono, "dass beide hinter den Staatsmeisterschaften stehen und ihre volle Unterstützung für weitere drei Jahre zugesagt haben." Der ÖTV wird mit Veranstalter und BTV-Präsident Günter Kurz im Rahmen der Staatsmeisterschaften über eine Verlängerung  bis zum Jahr 2014 sprechen. So lange wird der Geheimfavorit der diesjährigen Staatsmeisterschaften auf der Nennliste allerdings nicht mehr zu finden sein: Titelverteidiger Stefan Koubek wird die Meisterschaften "noch als Fixpunkt in diesem Jahr" (Koubek) im Turnierbereich spielen, danach läßt der Wahlwiener seine 17-jährige Profikarriere langsam ausklingen. Gute Chancen, sie auch im Jahr 2014 wieder auf der Anlage des Sporthotels Kurz treffen zu können, gibt es hingegen bei Niki Hofmanova: Burgenlangs Tennishoffnung geht heuer erneut als Turnierfavoritin ins Rennen.


» Verwandte Artikel «

1. Juli 2010: Die neuen Meister: Stefan Koubek und Tina Schiechtl

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…