Zum Inhalt springen

ITF

Oberleitner im Doppel "on fire"

Der Wiener gewinnt zum Saisonausklang drei Turniere en suite.

©GEPA pictures

Hauptsächlich über eine Vielzahl von Turnieren mit einem Gesamtpreisgeld von 15.000 und 25.000 Dollar hat sich Neil Oberleitner heuer in die Top 200 der Doppel-Weltrangliste gespielt. Zuletzt gelangen dem Wiener auf Kreta gleich drei Titelgewinne in Serie.

Der souveräne 6:1, 6:4-Finalerfolg über die taiwanesisch-chinesische Paarung Ray Ho und Bu Yunchaokete mit dem Franzosen Arthur Bouquier war turnierübergreifend der zwölfte Matchsieg in Folge. Vergangene Woche hatte der 23-jährige Wiener gemeinsam mit dem Deutschen Tim Sandkaulen an gleicher Stelle triumphiert, in der Woche davor war der Tiroler Sandro Kopp sein Erfolgspartner.

Im Ranking ist Oberleitner - die jüngsten Erfolge nur zum Teil eingerechnet - auf Rang 185 Österreichs Nummer fünf unter den Doppelspielern hinter Alexander Erler (ATP 50), Lucas Miedler (55), Philipp Oswald (68) und Sam Weissborn (105). Im nächsten Jahr dürften wohl verstärkt Challenger-Turniere auf seinem Menüplan stehen. Auf dieser Ebene war Oberleitner 2022 an der Seite von Oswald mit einem Titel in Liberec und einem Finaleinzug in Meerbusch auch schon sehr erfolgreich unterwegs. Zuvor hatte es mit Jurij Rodionov auf ATP-Niveau in Kitzbühel immerhin zum Viertelfinal-Einzug gereicht, dazu kamen heuer nicht weniger als neun Trophäen bei 25.000er- und 15.000er-Events.

Alle Ergebnisse aus Heraklion

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion