Zum Inhalt springen

OBERHACHING: SIEG FÜR ÖTV-TEAM BEIM U12 LÄNDERKAMPF BAYERN - ÖSTERREICH

Im LLZ Oberhaching in Bayern, fand vom 24.-26.11. der schon traditionelle Vergleichskampf der besten ÖTV U12 SpielerInnen mit den Besten Bayerns statt und Jahrgangscoach Mag. Michael Schuck berichtet positives!

Deutlicher Sieg für unser ÖTV-Team in Oberhaching
Erstmals seit Beginn dieses traditionellen Vergleichskampfes konnten die Österreicher gegen die Bayern gewinnen. Das hohe Resultat von 21:9 täuscht über die sehr engen und spannenden Matches hinweg. Auch der Modus, statt des 3.Satzes ein entscheidendes Championstiebreak zu spielen, sorgte für zusätzliche Brisanz. Jeder Spieler hatte an jedem Tag ein Einzel und ein Doppel zu spielen.
Die Mädchen konnten sensationell 11 von 12 Matches gewinnen, besonders hervorzuheben der glatte Sieg von Anna-Maria Heil über die um ein Jahr ältere Steffi Wagner, Nummer drei der U12 Rangliste von Deutschland.
Die Burschen hatten mehr zu kämpfen und mit Michael Bogner einen Gegner, der an beiden Tagen nicht zu bezwingen war. Hier konnte aus österreichischer Sicht vor allem Jason Peter Platzer aufzeigen, der neben Anna-Maria Heil, Nadine Kopf und Nadine Mathis alle vier Matches (2 Einzel und 2 Doppel) für sich entscheiden konnte.
Die Betreuer Matthias Schuck und Peter Platzer waren mit der Einstellung und dem Auftreten aller Teilnehmer sehr zufrieden und bemerkten, dass die Spieler Tipps und Anweisungen sehr schnell umsetzen konnten.
Dieser Vergleichskampf war die Belohnung für die harten und langen Trainingswochen im Herbst, da sie in diesen Matches versuchen konnten ohne Druck ihre Trainingsfortschritte umzusetzen. Vor allem bei den Mädchen war auffallend, dass sie versucht haben häufig in den Platz zu kommen und sehr oft mit Topspinvolleys Punkte abzuschließen.
Im Doppel waren sowohl Burschen als auch Mädchen sehr stark und konnten insgesamt 9 von 10 Doppel für sich entscheiden. Es sind deutliche Fortschritte bei Übergängen und Netzspiel erkennbar.
Insgesamt war es eine tolle Vorbereitung für die nun anstehenden Turniere im Winter.
Unsere Jugendlichen staunten nicht nur über das moderne Leistungszentrum von Oberhaching, wo die Matches auf drei Rebound Ace Hardcourts und zwei sehr schnellen Teppichplätzen ausgetragen wurden, sondern auch als Florian Mayer am Nebenplatz eine Trainingseinheit durchführte.
Ein großes Dankeschön an den Bayrischen Tennisverband für die gute Zusammenarbeit und die sehr gastfreundliche Atmosphäre.


Hier alle Ergebnisse im Überblick:

Samstag:
Wagner-Heil 2:6 4:6
Kral-Wegmair 0/6 4/6
Geier-Kopf 4/6 3/6
Huber-Mathis 5/7 5/7
Wagner/Kral-Heil/Wegmair 2/6 4/6 Geier/Huber-Kopf/Mathis 5/7 5/7
Bogner-Wohlgenannt 6/2 6/2
Bendinelli-Schretter 2/6 2/6
Frank-Hadwiger 3/6 1/6
Drexler-Weidinger 4/6 4/6
Dußler-Platzer 0/6 3/6
Sener-Weirather 6/3 3/6 10/7
Bogner/Frank-Schretter/Wohlgenannt 4/6 6/3 8/10
Bendinelli/Drexler-Weidinger/Platzer 6/2 3/6 5/10
Dußler/Sener-Weirather/Hadwiger 6/2 7/5

Sonntag:
Wagner-Wegmair 6/3 6/4
Kral-Heil 6/1 6/7 6/10
Geier-Mathis 4/6 5/7
Huber-Kopf 4/6 1/6
Wagner/Geier-Heil/Wegmair 4/6 4/6
Kral/Huber-Kopf/Mathis 4/6 4/6
Bogner-Schretter 6/4 6/2
Bendinelli-Wohlgenannt 6/4 6/1
Frank-Weidinger 6/4 6/3
Drexler-Hadwiger 6/4 5/7 1/10
Dußler-Weirather 6/0 6/7 11/9
Sener-Platzer 3/6 0/6
Bogner/Frank-Weidinger/Platzer 4/6 3/5
Drexler/Sener-Schretter/Wohlgenannt 2/6 3/5
Bendinelli-Hadwiger 6/2, Bendinelli/Weirather 6/0


bh

Top Themen der Redaktion

ATP

Eine Sternstunde dauert 167 Minuten

Nach dem Sieg gegen Roger Federer zwang Dominic Thiem Novak Djokovic in die Knie und qualifizierte sich bei den ATP-Finals als Gruppensieger vorzeitig für das Halbfinale. Im bedeutungslosen Match gegen Berrettini war Thiem ohne Chance.

Wochenvorschau

11. - 17. November 2019

Kalenderwoche 46: Wer? Wann? Wo?

David Pichler bestreitet im indischen Pune sein erstes Challenger-Turnier in dieser Saison.

Schubert und Zlatanovic schaffen das Double!

Seefeld in Tirol. Beim 2. Turnier des DAJOHA Wintercups powered by Zipfer, sicherten sich vergangenes Wochenende nun schon zum zweiten Mal in Folge die Salzburgerin Tijana Zlatanovic und der Tiroler Julian Schubert den Titel.