Zum Inhalt springen

ÖTV Events

Nur noch Restplätze beim Generali ITN Cup

Traditionell erfolgt der Startschuss in Vorarlberg (TC Hard) und im Burgenland (TC Neudörfl). Die zwölf Turniere ab 2./3. Juli sind fast ausverkauft. Spätentschlossene müssen sich beeilen.

Am 2./3. Juli startet der diesjährige Generali ITN Cup traditionell in Vorarlberg (TC Hard) und im Burgenland (TC Neudörfl). Bereits 1000 Nennungen für die 12 Turniere sind eingegangen, die Serie ist somit fast ausverkauft.

Nach dem Auftakt geht es im Wochenrhythmus durch den Sommer. Bis Ende September stehen weitere 10 Turniere an einigen der schönsten Tennislocations in Österreich an. Gespielt wird jeweils in insgesamt acht verschiedenen Spielstärkekategorien, von ITN 4 – ITN 10.

Geradezu unglaublich ist auch heuer der Run auf die ca. 1050 Startplätze. Nach dem Freischalten Anfang April haben bisher 1000 Spieler genannt. Bei acht  Turnieren gibt es bereits eine Warteliste mit weiteren 100 Interessenten. Bei den vier anderen Turnieren sind noch 50 Startplätze frei.  

Schnellentschlossene können sich HIER informieren und anmelden

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Wie der Saisonbeginn aussehen könnte

eTennis und tennisnet.com führten die Online-Umfrage "Tennis nach der Corona-Krise" durch, an der sich mehr als 1000 Funktionäre und Trainer von mehr als 830 Vereinen beteiligten. Die Ergebnisse werden dem Sportminister übermittelt.

COVID-19

Bleib im Verein!

Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ, SPORTUNION und die ÖTV-Landesverbände appellieren, Mitglied zu bleiben und damit mitzuhelfen, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken.

ATPWTA

Die Profi-Touren erwägen eine Saisonverlängerung

Die Tennissaison könnte aufgrund der Coronavirus-Pandemie später enden als geplant. ATP und WTA ziehen in Betracht, die Saison über den November hinaus zu verlängern. Kitzbühel wäre Ende Juli bereit.