Zum Inhalt springen

NOVI SAD: PATRICK OFNER/SEBASTIAN STIEFELMEYER IM DOPPEL NICHT ZU SCHLAGEN

Patrick Ofners (Bild) interessantes "Alternativprogramm": Scheidet er im Einzel "bereits" im Semifinale aus - wie jetzt z. B. in Novi Sad - dann gewinnt er ganz einfach mit Sebastian Stiefelmeyer den Doppelbewerb.


WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE HIER

Turniersieg im Doppel
(17.9.2010)
Patrick Ofners erster Ausflug ins Herrentennis war ein voller Erfolg. "Im August hab ich beim Future in Pörtschach meinen ersten ATP-Punkt gemacht." Jetzt ist der 17-jährige Klagenfurter wieder auf der ITF-Juniors-Tour unterwegs und sammelt auch hier weiterhin Erfahrungen und Punkte. Beim ITF Kat. 2-Turnier in Novi Sad (SRB) zog er gemeinsam mit Sebastian Stiefelmeyer ins Doppel-Finale ein und ließ dort Dimitri Bretting/Nik Razborsek (SUI/SLO) mit 6:4, 6:4 keine Chance - sowohl für Ofner nach Domzale im August als auch für Stiefelmeyer nach Potchefstroom im Februar der zweite Turniersieg in dieser Saison. Im Einzel kämpfte Ofner im Viertelfinale von Novi Sad den an Nummer 6 gesetzten Weißrussen Yaraslau Shyla mit 6:1, 5:7, 6:3 nieder und stand damit in seinem dritten Semifinale in dieser Saison. Die Hürde, um nach Marburg im Juni in sein zweites Finale 2010 vorzustoßen, war allerdings zu hoch: Der an Nummer 1 gesetzte Spanier Roberto Carballes Baena hat in dieser Saison bereits vier Turniersiege (Berlin/Kat.1, Mohammedia/Kat. 2, Rabat/Kat. 3, Ribarroja/Kat. 3, ) auf seinem Erfolgskonto und ließ auch Ofner mit 6:0, 6:2 keine Chance.

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.