Zum Inhalt springen

Novak, Miedler und Haim machen große Sprünge

Auch Max Neuchrist und Jurij Rodionov erreichen Karriere-Höchstplatzierungen in der Weltrangliste.

Die vergangenen beiden Turnierwochen haben sich für zahlreiche österreichische Spieler in der ATP-Weltrangliste ausgezahlt. Allen voran Dennis Novak, der sich als Qualifikant bis in Runde drei des Grand-Slam-Turniers von Wimbledon spielte und zur Belohnung 41 Ränge nach oben bis auf Platz 130 des am Montag neu erschienenen Rankings kletterte.

Hoch wie nie zuvor ist auch Novaks niederösterreichischer Landsmann Lucas Miedler klassiert. Nach dem Triumph bei einem 25.000-Dollar-Turnier in Spanien und dem Finaleinzug beim Challenger von Winnipeg (Kanada) in der Vorwoche machte der 22-Jährige nicht weniger als 85 Plätze wett und liegt nun auf Platz 234. Damit steht Miedler ganz dicht vor der erstmaligen Teilnahme an der Qualifikation eines Grand-Slam-Turniers, nämlich den US Open Ende August.

Noch nicht in der Rangliste inkludiert ist der Turniersieg von Matthias Haim beim 15.000-Dollar-Turnier in Bad Schussenried in der Vorwoche. Allein der Finaleinzug in Telfs in der Woche zuvor reichte dem Tiroler aber zur Verbesserung auf Platz 532. Nächste Woche wird der 20-Jährige erstmals die Top 500 knacken.

Weiter aufwärts geht es auch für Maximilian Neuchrist (ATP 261) und Jurij Rodionov (ATP 284), die ebenfalls nie zuvor besser klassiert waren. In dieser Woche haben beide Spieler - Neuchrist in Gatineau, Kanada, Rodionov in Astana, Kasachstan - die Chance auf weitere ATP-Punkte.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

25. September 2021

Dominic Thiem ist Stargast beim Tag des Sports

Der US Open Champion 2020 schaut am Samstag im Wiener Prater vorbei. Wer gern ein Selfie mit Österreichs bestem Tennisspieler haben möchte, kommt am besten um 12 Uhr zum ÖTV-Stand.

Kids & Jugend

Aufschlag zum Masters im La Ville

Ab Donnerstag werden beim Masters auf der Anlage des UTC La Ville in Wien die SiegerInnen beim ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit ermittelt. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich bis 26. September.