Zum Inhalt springen

ATP

NOTTINGHAM II: FISCHER SCHEITERT KNAPP IM 8. MATCH

Nach dem Turniersieg in der Vorwoche, erreichte Martin Fischer wieder das Semifinale, musste sich dort aber der Nummer 2 geschlagen geben. Im Doppel war für Fischer / Oswald ebenfalls Endstation in Semifinale!

Zwei Wochen Nottingham bringen Top 450 Position
Für ÖTV-Profi Martin Fischer hat sich der Ausflug nach Nottingham mehr als ausgezahlt. Der 20-jährige Vorarlberger musste sich erst im Viertelfinale, der Nummer 2 Jamie Baker (GBR/ATP 300) mit 6/7 6/4 4/6 geschlagen geben und erspielte somit in den zwei Wochen insgesamt 21 ATP-Points. ÖTV-Coach Thomas Weindorfer: "Martin hat vergangene Woche bewiesen, dass er sich auf Hardcourt sehr wohl fühlt und besonders aufgrund seines starken Returns ist er für viele Gegner sehr gefährlich. In der gestrigen Partie gegen Jamie Baker kamen bei Martin leichte Ermüdungserscheinungen durch. Zunächst hatte er drei Satzbälle im ersten Satz, holte sich dann Satz Nummer 2 und im 3. Satz verliess ihn beim Aufschlag etwas die Kraft. Trotzdem hätte er auch dieses Match gewinnen können. Für die Zukunft planen wir eine Mischung aus Futures und Challengern, denn der nächste Schritt sollte bald gemacht werden!"

Martin Fischer im Einzelviertelfinale und Doppelsemi
Bereits sieben Siege in Serie feierte der 20-jährige Schützling von Thomas Weindorfer auf der britischen Insel. Im Achtelfinale besiegte er den britischen Qualifikanten Jim May (ATP 796) klar mit 6/2 6/2 und spielt nun im Viertelfinale gegen den an Nummer 2 gesetzten Briten Jamie Baker (ATP 300), der heute Christoph Steiner mit 6/3 3/6 6/3 ausschalten konnte. Im Doppel setzten sich Martin Fischer / Philipp Oswald im Südstadt-Duell gegen Christoph Steiner / Armin Sandbichler mit 6/4 7/6 durch. Unser Parade-Doppel spielt nun gegen Marc Hilton / Daniel Evans (beide GBR) um den Einzug ins Finale.

Fischer weiterhin kampfbereit und Steiner spielerisch stark

Der zweite 15.000 U$ Future in Nottingham hat begonnen und der Turniersieger der Vorwoche, der Vorarlberger Martin Fischer, startet diesmal mit einer tollen kämpferischen Leistung. Er besiegt in Runde 1 den an Nummer 8 gesetzten australischen Paradiesvogel Paul Baccanello (ATP 398) mit 3/6 7/5 6/3. Im Achtelfinale wartet nun mit dem britischen Qualifikanten Jim May (ATP 796) eine durchaus lösbare Aufgabe. Ebenfalls mit einem Auftaktsieg bestätigt der Tiroler Christoph Steiner seine ansteigende Form. Er setzte sich gegen Neil Bamford (ATP 651) mit 6/4 6/3 durch und trifft nun im Achtelfinale auf die Nummer 2 Jamie Baker (ATP 300). Philipp Oswald kämpfte sich durch die Qualifikation und zog dann gleich in Runde 1 den Briten Jonathan Marray (ATP 375). Oswald kämpfte gut, musste sich aber knapp mit 6/7 6/4 4/6 geschlagen geben. Armin Sandbichler scheiterte in seinem Auftaktmatch an der Nummer 1 Simon Stadler (BRD/ATP 251) mit 4/6 1/6. Im Doppel siegten die Südstadt-Paare Philipp Oswald / Martin Fischer und Christoph Steiner / Armin Sandbichler zum Auftakt klar und treffen nun im Viertelfinale aufeinander.


bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.