Zum Inhalt springen

WTA

NORWEGEN: METZINGER MIT ACHTELFINALPREMIERE

Die 19-jährige Niederösterreicherin Marlena Metzinger, schaffte nach zahlreichen Anläufen ihren ersten Hauptbewerbserfolg bei einem ITF Future Turnier. Im Achtelfinale war dann allerdings Endstation.

Ausgerechnet auf Hardcourt, in mitten der europäischen Sandplatzsaison, gelang der 19-jährigen Niederösterreicherin, die für den TC St. Pölten in der Staatsliga starke Leistungen vollbracht hatte, ihr erster Sieg im Main Draw eines ITF 10.000 U$ Future Events. Als Fixstarterin im Hauptfeld von Gausdal, besiegte sie in Runde 1 die Norwegerin Helene Auensen (WTA - ) mit 6/3 6/2. Das anschliessende Achtelfinale verlor sie dann gegen die Nummer 8 Karoline Steiro (NOR/WTA 1042) mit 2/6 4/6.

Im Doppel war Metzinger mit Partnerin Hanne-Skak Jensen (DEN) an Nummer 3 gesetzt. Die beiden treffen nach einem Freilos in Runde 1 auf die Paarung Melissa Percy (GBR) / Sheila Solsona-Carcasona (ESP) und siegten mit 6/1 6/2. Im Halbfinale mussten sie sich dann der an 2 gesetzten Paarung Karoline Borgersen (NOR) / Michaela Johansson (SWE) mit 1/6 3/6 geschlagen geben.

bh

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

Turniere

Turniersperre bis Mitte Februar

Der Auftakt zum BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by kronehit muss ebenso verschoben werden wie die Senioren-Meisterschaften. Turniere der Allgemeinen Klasse finden nicht statt.