Zum Inhalt springen

TurniereATP

NÖ Open powered by EVN: Brennende Fragen vor dem ATP-Challenger in Tulln

Kommenden Sonntag beginnt mit der Qualifikation das heuer dritte und letzte Turnier dieser Kategorie in Österreich.

Filip Misolic ©GEPA pictures | Walter Luger

Am 3. September steigt die Auslosung für die NÖ Open powered by EVN (4. bis 10. September) am TC Tulln – und damit auch die Spannung und Vorfreude auf den ATP-Challenger-Event im Herzen Niederösterreichs.

Als „noch prominenter, noch stärker und noch internationaler“ titulierte Turnierdirektor Florian Leitgeb das Teilnehmerfeld der diesjährigen NÖ Open powered by EVN. Und tatsächlich, im Schlagschatten der vier Bestgereihten auf der Acceptance List der ATP für Tulln, Hugo Dellien (Bolivien), Federico Coria (Argentinien), Thanasi Kokkinakis (Australien) und Chun-Hsin Tseng (Taiwan), tummeln sich zahlreiche weitere Sieganwärter und spannende Spieler, die jederzeit für Überraschungen sorgen können.

Wie schlägt sich wer?

Wie weit stoßen rot-weiß-rote Asse wie Filip Misolic, Dennis Novak oder Jurij Rodionov in den Turnierraster vor? Lässt Frankreichs „Wundertüte“ Corentin Moutet neuerlich sein Zauberhändchen sprechen, mit dem er zuletzt Misolic aus der US-Open-Qualifikation schubsen konnte? Gelingt Mats Moraing (Deutschland) gar die Titelverteidigung? Rehabilitiert sich unsere letztjährige Nummer eins, Marco Cecchinato (Italien), für sein damaliges Erstrunden-Out? Kann Schwedens ewiges Supertalent Elias Ymer diesmal sein Potenzial abrufen? Packt der einstige Davis-Cup-Bezwinger von Dominic Thiem aus der Slowakei, Norbert Gombos, wieder seine gefürchteten Hämmer aus? Wer stellt sich dem Deutsch-Jamaikaner Dustin Brown auf dem Weg zum zweiten Doppeltitel am TC Tulln entgegen? Und wer schafft es aus der Qualifikation (4./5.9.) in den Main Draw? Fragen über Fragen…

Auslosung in stilvollem Rahmen

Wer tatsächlich gegen wen ran darf, wird bei der Auslosung am 3. September ab 18:15 Uhr im Panoramasaal der Hypo Niederösterreich, Hypogasse 1, 3100 St. Pölten, fixiert. Den stilvollen Rahmen liefert diesmal ab 18:00 Uhr die Feier zum 70-jährigen Bestehen des Niederösterreichischen Tennisverbands. Im Beisein von Niederösterreichs Sportlandesrat Jochen Danninger, ÖTV-Präsident Martin Ohneberg, NÖTV-Präsidentin Petra Schwarz-Ritter, ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer uvm. ermitteln ATP-Supervisor Ahmed Abdel Azim und Turnierdirektor Florian Leitgeb die Erstrundenpaarungen.

Turnierinfos und Tickets für das „Tullner Doppel“ mit dem ATP-Challenger und dem Davis-Cup-Heimspiel gegen Pakistan (16./17.9.) gibt es unter: www.noeopen-tulln.at

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion