Zum Inhalt springen

Verbands-Info

News aus dem ÖTV-Präsidium (23.03.2020)

In einer Video-Sitzung wurden einige wesentliche Punkte im Bereich ÖTV-Turniere und -Veranstaltungen beschlossen. Künftig wird das ÖTV-Präsidium jeden Montag tagen. Wir halten Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden.

©GEPA-Pictures

Die Ausbreitung des Coronavirus hat weitreichende Auswirkungen auf den Tennissport. Auf internationaler Ebene pausieren ATP, WTA, ITF und Tennis Europe bis 7. Juni 2020. National wurde der Spiel- und Turnierbetrieb vorerst bis 20. April auf Eis gelegt.

Das ÖTV-Präsidium wird fortan jeden Montag eine Videokonferenz abhalten und so – basierend auf den Vorgaben der Bundesregierung – von Woche zu Woche entscheiden, wie bei geplanten ÖTV-Turnieren und -Veranstaltungen und damit verbundenen möglichen weiteren Absagen, vorzugehen ist. Die Landesverbände, Vereine und Lizenzinhaber werden im Anschluss daran mittels Infomail und Newsletter über die Ergebnisse informiert.

Aus gegebenem Anlass fand am Montag, den 23. März, die erste Präsidiumssitzung via Videoschaltung statt, wo folgende Themen besprochen wurden:

ÖTV-Bundesliga
Aus heutiger Sicht wäre geplant, dass die ÖTV-Bundesliga 2020 am 16. oder am 21. Mai beginnt. Diesbezüglich laufen die Vorbereitungen.

Der ÖTV-Bundesliga-Wettspielausschuss Allgemeine Klasse wird am 15. April die nächste Telefonkonferenz abhalten, um sich nach den dann vorliegenden Beschlüssen der Regierung (Dauer der Schließungen von Sportanlagen, Veranstaltungsverbote etc.) bei den weiteren Entscheidungen zum Beginn der ÖTV-Bundesliga-Saison 2020 zu orientieren.

Die ÖTV-Bundesliga-Vereine werden selbstverständlich am Laufenden gehalten und rechtzeitig verständigt, wann die ÖTV-Bundesliga gestartet werden kann.

Zusätzlich gab es bereits eine Abstimmung mit der ÖTV-Bundesliga Senioren, die dieselbe Vorgangsweise befürworten.
 
ÖTV-Turnierbetrieb
Das ÖTV-Präsidium will auch hier abwarten, inwieweit sich die Vorgaben der Bundesregierung in Bezug auf geplante ÖTV-Turniere und -Veranstaltungen und damit verbundene mögliche Absagen, entwickeln.

Im Moment ist der 20. April der ehest mögliche Start für einen ÖTV-Turnierbetrieb.

Österreichische Meisterschaften
Der Termin für die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf (3. bis 9. Mai) und die vor Ort stattfindende ÖTV-Generalversammlung soll aus heutiger Sicht beibehalten werden.

Auch die U18-ÖTV-Meisterschaften in Villach (23. bis 28. April) könnten – sofern behördlich freigegeben – ausgetragen werden. Die Plätze sind laut Auskunft des Veranstalters jederzeit spielbereit.

Landesmeisterschaften / Mannschaftsmeisterschaften in den Bundesländern
Über den Spielbeginn der gesamten Ligen und auch der Landesmeisterschaften in den jeweiligen Landesverbänden entscheiden die einzelnen Landesverbände individuell.

Sportstätten, Instandhaltung
Die Verordnung des Gesundheitsministeriums zum Covid-19 Maßnahmengesetz ist unmissverständlich: das Betreten von Sportplätzen ist – vorerst bis zum 13. April 2020 – verboten. Selbstverständlich ist dieses Betretungsverbot auch streng einzuhalten. Nur zur unaufschiebbaren Abwehr von Gefahr für Leib, Leben und Eigentum kann ausnahmsweise ein Betreten der Anlage zulässig sein. Dies gilt natürlich NICHT für Instandsetzungsmaßnahmen oder sonstige Saisonvorbereitungshandlungen.

Wenn im Einzelfall Zweifel bestehen, ersuchen wir Sie, sich an die zuständigen regionalen Behörden zu wenden, ob die geplanten Arbeiten seitens der Bezirksverwaltungsbehörden erlaubt sind.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.