Zum Inhalt springen

COVID-19

News aus dem ÖTV-Präsidium (06.04.2020)

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf und die dort anberaumte ÖTV-Generalversammlung werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Patrick Leuk

Die Corona-Krise hat auch unsere Tennisfamilie weiter im Griff. Aber es gibt Hoffnung. Auch, weil Bundeskanzler Sebastian Kurz und Sportminister Werner Kogler in Aussicht stellten, dass Tennis eine jener Sportarten sein werde, mit der man früher beginnen wird können.

Wann und in welcher Form die Hobbyspieler endlich wieder zum Schläger greifen dürfen, wird Kogler in der Woche nach Ostern bei einer Pressekonferenz zum Thema Sport verkünden.

Fest steht, dass Sportveranstaltungen in Österreich bis mindestens Ende Juni nicht vor Publikum stattfinden dürfen.

Das betrifft auch den ÖTV: Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf, die für 3. bis 9. Mai anberaumt waren, werden ebenso wie die dort geplante ÖTV-Generalversammlung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der frühest mögliche Termin für beide Veranstaltungen wäre in der Kalenderwoche 27.

Bezüglich Bundesliga folgen Informationen in der kommenden Woche.

In der Zwischenzeit wünschen wir Ihnen und Ihren Familien viel Kraft und trotz allem ein schönes Osterfest.

Bleiben Sie gesund!
Ihr ÖTV-Präsidium

Top Themen der Redaktion

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Verbands-Info

Alles Gute, Peter Feigl!

Der ehemalige Superstar der rotweißroten Tennis-Szene begeht heute den 70-er. Im Lockdown. Den Spaß will er sich trotzdem nicht vergehen lassen.

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.