Zum Inhalt springen

COVID-19

News aus dem ÖTV-Präsidium (06.04.2020)

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf und die dort anberaumte ÖTV-Generalversammlung werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Patrick Leuk

Die Corona-Krise hat auch unsere Tennisfamilie weiter im Griff. Aber es gibt Hoffnung. Auch, weil Bundeskanzler Sebastian Kurz und Sportminister Werner Kogler in Aussicht stellten, dass Tennis eine jener Sportarten sein werde, mit der man früher beginnen wird können.

Wann und in welcher Form die Hobbyspieler endlich wieder zum Schläger greifen dürfen, wird Kogler in der Woche nach Ostern bei einer Pressekonferenz zum Thema Sport verkünden.

Fest steht, dass Sportveranstaltungen in Österreich bis mindestens Ende Juni nicht vor Publikum stattfinden dürfen.

Das betrifft auch den ÖTV: Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf, die für 3. bis 9. Mai anberaumt waren, werden ebenso wie die dort geplante ÖTV-Generalversammlung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der frühest mögliche Termin für beide Veranstaltungen wäre in der Kalenderwoche 27.

Bezüglich Bundesliga folgen Informationen in der kommenden Woche.

In der Zwischenzeit wünschen wir Ihnen und Ihren Familien viel Kraft und trotz allem ein schönes Osterfest.

Bleiben Sie gesund!
Ihr ÖTV-Präsidium

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

Turniere

Die Profis servieren wieder

Bei den „Generali Austrian Pro Series“ in der Südstadt, einem Einladungsturnier ohne Zuschauer, ließ der Weltranglisten-Dritte Dominic Thiem Lucas Miedler keine Chance. Altmeister Jürgen Melzer besiegte den aufstrebenden Jurij Rodionov.

Allgemeine KlasseBundesliga

31 Teams am Start - die Termine sind online

An der ÖTV-Bundesliga 2020 werden insgesamt 31 Vereine teilnehmen. Das sind um sieben weniger als im Vorjahr. Vom Corona-Transferfenster profitierten Julia Grabher, Tamira Paszek, Martin Fischer und Christopher Kas.