Zum Inhalt springen

ATP

NEVERS: RADITSCHNIGG IM DOPPEL-SEMI

Recht gut schlägt sich Max Raditschnigg (ATP 530) beim 10.000 Dollar Hartplatz-Future von Nevers in Frankreich: mit zwei erkämpften Siegen kam er unter die letzten Acht. Im Doppel steht er sogar in der Vorschlussrunde.

Zuerst siegte der 22-jährige Steirer über Alexandre Sidorenko (FRA, 1157) 7:6, 6:1. Anschließend bezwang er den auf 8 gesetzten Roman Valent (334, zuvor einer der stärksten Schweizer Jugendlichen) mit 2:6, 6:4, 7:6. Im Viertelfinale war der Rumäne Florin Mergea (300), auf 3 gesetzt, doch noch zu stark und gewann 6:4, 7:6.

Aber im Doppel mit dem Franzosen Luc Pellerin hat der Bärnbacher die Vorschlussrunde erreicht: die beiden blieben im Viertelfinale gegen Noam Behr (ISR) und Paterne Mamata (FRA) 5:7, 6:2, 6:1 erfolgreich

fk.

fk

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…