Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Neuer ÖTV-Präsident ab März

Robert Groß hat sich entschlossen, nicht mehr für eine weitere Periode als ÖTV-Präsident zur Verfügung zu stehen.

ÖTV Präsident Robert Groß hat sich nach drei intensiven und sehr erfolgreichen Jahren der Restrukturierung des Österreichischen Tennisverbandes entschlossen, nicht mehr für eine weitere Periode zur Verfügung zu stehen.Laut Groß ist es jetzt der richtige Zeitpunkt,  die Agenden an einen neuen Präsidenten zu übergeben, da viele Projekte erfolgreich abgeschlossen sind. Die ÖTV-Generalversammlung, bei der der Nachfolger gewählt wird, findet am 18. März in Windischgarsten statt.In die Periode des scheidenden ÖTV-Präsidenten fallen richtungsweisende Modernisierungen im Österreichischen Tennis. Als Beispiele können hier genannt werden:
  • Modernisierung der Tennisrangliste und der Website
  • Individualförderung im Spitzensportbereich
  • Neustrukturierung der Südstadt und enge Kooperation mit der Tennisakademie Bresnik
  • Neuinstallierung des Damenleistungszentrums in Linz
  • Wiedereinführung von Jahrgangscoaches von U10 bis U14
  • Entwicklung eines einheitlichen ÖTV-Ausbildungsleitfadens
  • Restrukturierung der Trainerlizenzierungen
  • Reorganisation des ÖTV-Büros
  • Modernisierung der Öffentlichkeitsarbeit und der Kommunikation allgemein
  • Neuausrichtung des Sponsorings
  • Aufbau erfolgreicher Fed Cup- und Davis Cup Teams, u.v.m.
Präsident Groß hat dem österreichischen Tennissport entscheidende und zukunftsorientierte Impulse gegeben.Er wird dem neuen Führungsteam auch weiterhin mit seiner langjährigen Erfahrung als ehrenamtlicher Spitzenfunktionär mit Rat zur Seite stehen.

Top Themen der Redaktion