Zum Inhalt springen

Bundesliga

Neudörfl holt den 35er-Titel

Im Endspiel des Final Four ließen die Burgenländer Veranstalter Warmbad-Villach keine Chance. Der TC Schanze/Eden steigt ab.

KTV-Präsident Fürstler gratuliert dem UTC Neudörfl zum Bundesliga-Titel in der Seniorenklasse H35.
Zum zweiten Mal in Folge fand das Senioren-Bundesliga-Playoff in der Klasse H35 auf der Anlage des TC Warmbad-Villach statt. Vier Mannschaften duellierten sich am 16. und 17. September im Final Four um den Meistertitel, vier Teams machten den Absteiger unter sich aus. Aufgrund der Wetterlage mussten sämtliche Spiele in der Halle ausgetragen werden.Der Meistertitel ging an die Herren des TC Neudörfl. Die Burgenländer setzten sich im Endspiel gegen den überraschend starken TC Warmbad-Villach mit 4:1 durch, die vier Punkte fuhren Marco Mirnegg, Wolfgang Schranz, Alexander Tisch und Thomas Pichl ein. Die hochklassigste Partie entschied aber der Veranstalterclub für sich: Der Italiener Luca Serena besiegte den ehemaligen ATP-Profi Emilio Alvarez mit 7:6, 3:6, 6:3. Der Spanier wurde anschließend von Mannschaftsführer Otto Höttinger feierlich verabschiedet, er wird im kommenden Jahr die Herren aus Innsbruck in der Altersklasse 45 verstärken. Die Siegerehrung nahm der Kärntner Landesverbandspräsident Hugo Fürstler vor. Im Kampf gegen den Abstieg hatte der UTC BH Wr. Neustadt gegen den TC  Schanze/Eden das bessere Ende für sich, die Niederösterreicher gewannen 5:2. Das Event fand bei den Spielern großen Anklang. Der KTV stellte sechs Stuhlschiedsrichter, deren Präsenz das Final Four aufwertete. Das gemeinsame Spanferkel-Essen am Samstag hatte verbindenden Charakter. Kurz: „Es hat keine Klagen gegeben, im Gegenteil“, berichtet  Oberschiedsrichter Gernot Dreier.Ergebnisse

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.