Zum Inhalt springen

NEUDÖRFL / GÖTZIS: SOUVERÄNE LEISTUNGEN JUNGER TALENTE BEI DEN ÖSTERREICHISCHEN HALLENMEISTERSCHAFTEN

Sowohl bei den Österreichischen u16-Hallenmeisterschaften in Neudörfl als auch bei den Österreichischen u12-Hallenmeisterschaften in Götzis strauchelten im Viertelfinale nur wenige der Favoriten, die gesetzten SpielerInnen werden sich wohl die Titel untereinander ausmachen.


NEUDÖRFL

GÖTZIS



6. Jänner 2013

"PLANGEMÄSSE RESULTATE". Tag 3 der Österreichischen Hallenmeisterschaften in Neudörfl (u16) und in Götzis (u12). Die Bilanz nach diesem Viertelfinal-Tag: Nur wenige der FavoritenInnen ließen sich heute die Butter vom Brot nehmen, die Gesetzten werden sich wohl die Titel untereinander ausmachen. Im Burschenbewerb der u16-Hallenmeisterschaften erreichten sowohl der topgesetzte Tiroler Alexander Erler (6:3, 7:6 gegen Philipp Floimair) als auch die Nummer 3 des Turniers, Adrian Kuchar (6:1, 6:2 gegen Lukas Laipold), der an Nummer 4 gesetzte Tiroler Matthias Raubinger (6:4, 6:2 gegen Jakob Aichhorn) und der ungesetzte Vorarberger Gabriel Pfanner (6:0, 6:3 gegen Gregor Ramskogler) ohne Satzverlust die Runde der letzten vier. "Das waren heute alles plangemäße Resultate", so ÖTV-Kader-Coach Andreas Fasching, "wobei v. a. Aichhorn eine sehr gute Partie gespielt hat und Pfanner generell eine sehr gute Woche erwischt hat." Ein etwas anderes Bild bei den Mädchen: Mit Lena Reichel (6:2, 6:0 gegen Arabella Koller) und Jasmin Buchta (6:3, 6:4 gegen Lisa Frieß) konnten sich "bloß" zwei der gesetzten Spielerinnen - Reichel als Nummer 6, Buchta als Nummer 2 - für das Semifinale qualifzieren. Lisa Hofbauer (7:6, 6:2) eliminierte mit Antonia Paleczek die Nummer 4 des Bewerbs,  Elena Etzelsdorfer besiegte im Duell zweier ungesetzten Talente Gabriela Salentinig mit 6:4, 6:2. Fasching: "Wenn die bis dato beste Spielerin des Bewerbs, Lena Reichel, weiterhin am Platz so souverän agiert, dann dürfte es für die anderen Spielerinnen sehr schwer werden, sie am Einzug ins Finale zu hindern." Auch bei den österreichischen u12-Hallenmeisterschaften wurden heute in Götzis die Viertelfinal-Partien ausgetragen: Im Mädchenbewerb setzten sich mit Anna Schmid (6:3, 6:4 gegen Anja Pfister), Nina Geissler (6:0, 6:0 gegen Victoria Krenn), Valentina Cavic (6:4, 6:4 gegen Lara Kaiser) und Emily Meyer (6:1, 6:3 gegen Katarina Trickovic) die Nummern 1, 3, 5 und 2 der Setzliste souverän über ihre Gegnerinnen hinweg. Die Semifinale werden morgen um 9:00 Uhr in der Tennishalle Götzis ausgetragen.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.