Zum Inhalt springen

ATP

Neuchrist räumt in Antalya ab

Der Wiener gewinnt beim Future in der Türkei die Titel in beiden Konkurrenzen. Martin Fischer wäre in Sharm El Sheikh beinahe das Gleiche gelungen.

Maximilian Neuchrist hat mit einem 4:6, 6:1, 6:1-Finalsieg über den Italiener Claudio Fortuna im türkischen Antalya seinen dritten Karriere-Einzeltitel gefeiert, den ersten seit Dakar im Dezember 2013. Der in der Südstadt trainierende Wiener hatte sich ohne Satzverlust ins Endspiel durchgespielt, wo ihn der Viertelfinal-Bezwinger von Pascal Brunner nur im ersten Satz ärgerte.

Zuvor hatte sich Neuchrist mit dem Briten Richard Gabb schon den Titel im Doppel gesichert: 6:2, 6:4 im Finale gegen Antoine Escoffier (Frankreich) und Cesar Testoni (Reunion). In der Einzel-Weltrangliste wird sich Neuchrist, die aktuelle Nummer 493, um etwa 25 Ränge verbessern.

Starker Fischer erst im Einzel-Finale gestoppt
Das Fürchten lehrte Martin Fischer seinen Konkurrenten beim 10.000-Dollar-Future in Sharm El Sheikh. Zumindest bis zum Finale, denn bis dahin hatte der Vorarlberger in drei Spielen (bei einem kampflosen Aufstieg) insgesamt nur acht Games abgegeben. Im Spiel um den Titel musste sich Fischer letztlich aber dem Südafrikaner Tucker Vorster mit 5:7, 5:7 beugen.

Als Trost blieb der Sieg im Doppel an der Seite des Schweizers Jannis Liniger, übrigens mit einem Finalsieg über Südstadt-Talent Lucas Miedler und den Russen Markos Kalovelonis. Auch in der aktuellen Turnierwoche ist Fischer – nach durchwachsenem Saisonstart nur noch die Nummer 384 im Ranking – wieder in Ägypten im Einsatz. Sein härtester Konkurrent um den Titel dürfte diesmal der Niederösterreicher Dennis Novak sein.

Alle Ergebnisse aus Antalya und Sharm el Sheikh.

Top Themen der Redaktion

ITF

Dominic Thiem fightet sich in die zweite Runde

Der einzige Österreicher im Hauptbewerb der Australian Open ringt den Franzosen Paire nach 2:0-Satzführung mit 3:2 nieder. Nächster Gegner der Nr. 7 ist der junge Australier Popyrin.

Wochenvorschau

14. - 20. Jänner 2019

Kalenderwoche 3: Wer? Wann? Wo?

Daniela Glanzer schlägt in dieser Woche beim Sport Hotel Kurz Junior Classic in Oberpullendorf auf.

ATP

Alex Peya muss sechs Monate pausieren

Der 38-jährige Wiener wird am Ellbogen operiert. Der Doppelspezialist sagte deshalb für die Australian Open ab und fehlt der Nationalmannschaft beim Daviscup-Duell mit Chile in Salzburg.