Zum Inhalt springen

Rollstuhltennis

Intensivtraining vor dem Quali-Endspurt

Anfang März bereitete sich der österreichische Nationalkader im BSFZ Schielleiten noch einmal intensiv auf die kritische Phase der Tokio-2020-Qualifikation vor.

Die Vorbereitungen für „Tokio 2020“ laufen für unsere 4 Kader-Spieler auf Hochtouren. Daher stand ein 5-tägiges Trainingslager für die Nationalteamspieler Nico Langmann, Martin Legner, Josef Riegler und Thomas Flax am Programm, um endlich wieder gegen/mit Rollstuhltennisspielern spielen und den Status Quo des aktuellen Trainingszustandes erheben zu können. Da die Möglichkeiten, sich mit anderen Rollstuhltennisspielern zu messen, in Zeiten der Pandemie leider rar geworden sind, ist es umso wichtiger den Top Spielern Österreichs die Möglichkeit zu bieten gemeinsam trainieren zu können.

Austragungsort des Trainingslagers war wieder das Bundes- und Freizeitsportzentrum Schielleiten, welches mit der Tennishalle und Freiplätzen auf Hardcourt perfekte Trainingsbedingungen auch während der Coronazeit bietet.

Vielen Dank an dieser Stelle für den großartigen Trainingseinsatz unserer 4 Kaderspieler und viel Erfolg für die kommenden Turniere in England und der Türkei.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.