Zum Inhalt springen

WTA

NAGANO: NIKI HOFMANOVA IN IHREM NÄCHSTEN FINALE

Beim 25.000-Dollar-Challenger in Nagano erreichte Niki Hofmanova (Bild) ihr zweites WTA-Finale innerhalb von zwei Wochen, unterlag dort allerdings Shuai Zhang in drei Sätzen.

Neue Nummer 5
(24.5.2009)
Zwei Wochen nach ihrem ersten WTA-Titel in Fukuoka schrammte Niki Hofmanova nur knapp an ihrem nächsten Karriere-Highlight vorbei: Im Enspiel des 25.000-Dollar-Challengers in Nagano setzte es eine Dreisatz-Niederlage für die 18-jährige Burgenländerin. An 3 gesetzt unterlag Hofmanova der Nummer 4 des Turniers Shuai Zhang mit 7:5, 2:6, 3:6.„Ich bin ein bisschen enttäuscht. Natürlich hätte ich gerne gewonnen", so Hofmanova danach. "Aber meine Gegnerin war heute einfach die Bessere. Aber mit der gesamten Tournee bin ich natürlich sehr zufrieden.“ Die 18-Jährige konnte in Japan insgesamt 115 WTA-Weltranglistenpunkte sammeln, verdoppelte damit praktisch ihr Punktekonto und steigerte sich im Ranking um über 100 Positionen. Mit den Nagano-Punkten wird Niki als Nummer 250 der Welt Melanie Klaffner als Österreichs Nummer fünf ablösen. Am Montag reist Niki zurück nach Österreich. Doch die nächste Turnierreise steht bereits an. Ab 1. Juni wird Niki zwei Challenger in Usbekistan bestreiten: Bukhara und Karshi.

wowo

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen vielleicht bald aufsperren könnten.

ITF

Verpatzter Start ins Tennisjahr

Barbara Haas (Bild) und Julia Grabher verloren ebenso in der ersten Quali-Runde für die Australian Open wie Jurij Rodionov und Sebastian Ofner.