Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

TE U16-Titel für Nico Hipfl

Der Welser gewinnt den "International Eleon Cup" in Nikosia und holt damit den zweiten Turniersieg auf Tennis-Europe-Ebene.

Der Welser Nico Hipfl holte beim International Eleon Cup, einem Tennis-Europe-U16-Turnier auf Zypern, den Titel. Der Oberösterreicher, als Nummer 2 gesetzt, konnte das Event nach zweimonatiger Verletzungspause ohne Satzverlust für sich entscheiden.

In der 1. Runde schlug Nico den Tschechen Denis Snajdr glatt mit 6:0, 6:0, servierte dabei insgesamt 18 Asse. In der 2. Runde musste er beim 7:5, 6:4 gegen den Zyprioten Marios Bampiniotis etwas mehr kämpfen. Im Viertelfinale war der starke Bulgare Roben Gavani (Jg. 2007 / Nr. 5 in Europa) der Gegner, und auch hier spielte Nico sehr entschlossen und siegte mit 6:2, 6:4. Im Semifinale war der als Nummer 6 gesetzte Russe Pavel Savelov an der Reihe, Nico war sehr professionell eingestellt, agierte extrem aggressiv von der Grundlinie, spielte zwischendurch geniale Stopps und konmte dieses Match klar mit 6:1, 6:2 für sich entscheiden.

Im Endspiel war der als Nummer 1 gesetzte Zypriote Andreas Timini der klare Favorit, da er als Nummer 61 in der TE-U16-Rangliste um mehr als 110 Plätze besser platziert ist als Nico. Diese Matchleistung des fünfzehneinhalb Jahre jungen Welsers im Finale war beeindruckend. 6:4, 6:0 - dank aggressiven Winnern von der Grundlinie, unglaublichem Siegeswillen und auch körperlicher Fitness, war nach knapp 50 Minuten der zweite Titel auf europäischer Jugendtennisebene erreicht.

Im Doppel konnte Nico mit seinem zypriotischen Partner Georgios Protopapas auch das Finale erreichen, die  beiden verloren dieses knapp mit 4:6, 4: 6.

Aktuell steht Nico jetzt auf Nr. 110 in der TE-U16 Rangliste. Diese Woche ist er in Palma de Mallorca im Einsatz, wo er versucht, sich erstmals unter Top 100 in Europa zu spielen.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…

Davis Cup

"Wir unterschätzen unsere Gegner nicht!"

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat bei einer Pressekonferenz in Innsbruck seine Einschätzung über die Gruppengegner Österreich und Deutschland abgegeben.