Zum Inhalt springen

MUSTER RINGT CASH NIEDER

Dramatik pur beim zweiten Gruppenspiel von Thomas Muster im Rahmen des ersten Saisonturniers der "Merrill Lynch Tour of Champions" in Doha.

Der Steirer lieferte dem Australier Pat Cash einen sehenswerten Schlagabtausch, den Muster nach einem aufregenden Spielverlauf und der Abwehr von drei Matchbällen mit 3:6, 6:3 und 19:17 im entscheidenden Champions-Tiebreak für sich entschied. Damit gelang dem Leibnitzer die Revanche für die bittere 0:6, 1:6-Niederlage im Oktober des vergangenen Jahres in Essen. Damals war Cash bei einem Seitenwechsel sogar handgreiflich geworden, nachdem Muster mit einem Volley den Australier in der Magengegend getroffen hatte.

Aus diesem Grund herrschte auch bei der Neuauflage dieser Partie im Khalifa Tennis Center von Doha dicke Luft. Beide Spieler feuerten sich nach Punktgewinnen nicht nur lautstark an, sondern warfen auch immer wieder grimmige Blicke in Richtung Gegner. Der 40-Jährige aus Melbourne sicherte sich den ersten Satz mit 6:3, Muster konterte und holte sich den zweiten Durchgang mit demselben Resultat.

Die Spannung im Champions-Tiebreak war dann nicht mehr zu überbieten. Beim Stand von 17:17 riss bei Musters Racket eine Saite, worauf der heimische Daviscup-Kapitän ans Netz stürmte und Cash dazu zwang, den Ball ins Out zu schlagen. Seinen siebenten Matchball verwertete Muster schließlich zum Sieg und wahrte damit die Chance auf den Einzug in das kleine Finale. Dazu ist ein Sieg am Freitag im abschließenden Gruppenspiel gegen den Franzosen Henri Leconte notwendig.
"Das war heute eine aufregende Partie. Ich habe keinen guten Start erwischt, aber mit Fortdauer der Partie zu meinem Spiel und meinem Rhythmus gefunden. Im Champions-Tiebreak kann immer alles passieren. Ich war diesmal der Glücklichere. Jetzt werde ich alles daran setzen, um auch das Match gegen Leconte zu gewinnen, um am Finaltag noch mit dabei zu sein", sagte Muster.
In Gruppe A hat sich Champions-Tour-Neuling Marcelo Rios mit einem 6:1, 6:4-Erfolg über Leconte seinen Platz im Endspiel vorzeitig gesichert. Aus Gruppe B zieht der Sieger des Duells zwischen dem Niederländer Richard Krajicek und dem Franzosen Cedric Pioline in das Finale ein.

GRUPPE A:
Marcelo RIOS (CHI) - Thomas MUSTER (AUT) 6:3, 6:1

Henri LECONTE (FRA) - Pat CASH (AUS) 5:7, 6:3, 10:6

Marcelo RIOS (CHI) - Henri LECONTE (FRA) 6:1, 6:4

Thomas MUSTER (AUT) - Pat CASH (AUS) 3:6, 6:3, 19:17

Zwischenstand (Matches gewonnen/verloren, Satzverhältnis):

1. Marcelo RIOS 2:0 (4/0)

2. Thomas MUSTER 1:1 (2/3)

2. Henri LECONTE 1:1 (2/3)

4. Pat CASH (AUS) 0:2 (2/4)

GRUPPE B:

Richard KRAJICEK (NED) - Carl-Uwe STEEB (GER) 7:5, 6:2

Cedric PIOLINE (FRA) - Sergi BRUGUERA (ESP) 6:1, 6:2

Cedric PIOLINE (FRA) - Carl-Uwe STEEB (GER) 6:2, 6:3

Richard KRAJICEK (NED) - Sergi BRUGUERA (ESP) 6:2, 6:0
Zwischenstand (Matches gewonnen/verloren, Satzverhältnis):

1. Cedric PIOLINE 2:0 (4/0)

1. Richard KRAJICEK 2:0 (4/0)

3. Carl-Uwe STEEB (GER) 0:2 (0/4)

3. Sergi BRUGUERA (ESP) 0:2 (0/4)

Spielplan für Freitag, 31. März 2006 (Beginn 16. 00 Uhr MESZ):
Marcelo RIOS (CHI) - Pat CASH (AUS)
Cedric PIOLINE (FRA) - Richard KRAJICEK (NED)

Sergi BRUGUERA (ESP) - Carl-Uwe STEEB (GER)

Thomas MUSTER (AUT) - Henri LECONTE (FRA)


Turnierkalender Merrill Lynch Tour of Champions:


29.03. - 01.04.2006: Doha, Qatar

06.04. - 09.04.2006: Hongkong, China

20.04. - 23.04.2006: Barcelona, Spanien

13.05. - 17.05.2006: Rom, Italien

03.08. - 06.08.2006: Split, Kroatien

08.08. - 11.08.2006: Vale do Lobo, Portugal

15.08. - 19.08.2006: s Tennis Masters der Steiermärkischen Sparkasse, Shoppingcity Seiersberg

14.09. - 17.09.2006: Paris, Frankreich

12.10. - 15.10.2006: Eindhoven, Niederlande

19.10. - 22.10.2006: Dublin, Irland

16.11. - 19.11.2006: Frankfurt, Deutschland

05.12. - 10.12.2006: Champions Masters, London, England

tp

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…