Zum Inhalt springen

MOSTAR: WENN MIT ZWEI JULIAS AUS DEM LÄNDLE ...

... beim Mostar Open gleich zwei VTV-Talente um den Turniersieg mitmischen, dann kann es sich dabei nur um Julia Grabher (Bild) und Julia Schiller handeln.

Aus erst im Finale
(25.4.2010)
In drei Sätzen musste sich die 13-jährige Julia Grabher im Halbfinale des U18-ITF-Weltranglistenturniers im bosnischen Mostar geschlagen geben. Sie unterlag der Kroatin Tena Lukas mit 4:6, 6:3, 2:6. Dafür klappte es gemeinsam mit Julia Schiller im Doppel: Das von ihrem Trainer Matt Hair betreute Duo zogen mit einem 3:0 w.o. gegen das kroatische Doppel Cosovic/Klun ins Endspiel, wo sie sich dem montenegrinisch-italienischen Duo Babic/Marchetti knapp im Match-Tiebreak mit 6:4, 4:6, 6:10 beugen mussten "und damit nur knapp an ihrem ersten ITF-Titel vorbeigeschrammt sind", so Grabher-Mutter Heike. "Julias Marathon-Tag wurde leider nicht belohnt. Sie ist bei drei Matches insgesamt sechs Stunden am Platz gestanden."

Ländle-Express nicht zu stoppen
(24.4.2010)
Voll im Lauf spielt derzeit die junge Julia Grabher beim ITF-U18-Weltranglistenturnier in Mostar (im Süden Bosniens). Nach dem Zweitrundensieg gegen die Kroatien Blaga Delic mit 6:3, 4:6, 6:2 konnte die erst 13-jährige Dornbirnerin mit der zwei Jahre älteren Zorka Labovic aus Montenegro zum dritten Mal en suite eine ältere Gegnerin bezwingen: Mit 6:2, 6:2 fiel der Sieg noch souverän aus. Im Halbfinale spielt sie nun gegen die Kroatin Tena Lukas. Gut geschlagen hat sich auch Julia Schiller: Die Sportgymnasiastin kam bis ins Viertelfinale. Zuvor schlug sie im Achtelfinale die Slowakin Alexandra Staruchova mit 7:5, 4:6, 6:2. Gegen die Serbin Violeta Jankovic musste sich die auf fünf Gesetzte dann aber mit 2:6, 6:2, 3:6 geschlagen geben. Im Doppel stehen die beiden Julias aus dem Ländle hingegen auch im Semifinale: Nach Auftakt-w.o. besiegten sie im Viertelfinale das kroatische Doppel Filipi Turudic ganz glatt mit 6:3, 6:2. Der auf vier gesetzte Ländle-Doppel-Express spielt nun heute gegen das kroatische Gespann Cosovic/Klun. (Quelle: www.vorarlbergtennis.at)

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennishallen für die mehr als 400.000…

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.