Zum Inhalt springen

ATP

MOSTAR: SANDBICHLER UNTERLIEGT IN RUNDE 2

Beim 15.000 U$+H Future im bosnischen Mostar, ist kein Österreicher mehr im Bewerb, denn mit Armin Sandbichler scheiterte der letzte ÖTV-Vertreter im Achtelfinale!

Kein guter Tag für Armin Sandbichler
Vielleicht hatte der Tiroler nach seinem Erstrundensieg über Rainer Eitzinger zu wenig Spielpraxis, um im Achtelfinale gegen den Slowenen Blaz Kavcic (ATP 466) seine beste Leistung abrufen zu können. Mit 2/6 4/6 musste sich Sandbichler geschlagen geben und konnte damit nicht allzu viele ATP-Punkte aus Bosnien entführen.
Besser läuft es für Rainer Eitzinger und Armin Sandbichler im Doppel. Die beiden sind an Nummer 2 gesetzt und siegten zum Auftakt gegen Mohammed Maamoun / Sherif Sabry (beide EGY) mit 7/6 6/3.

15 Minuten Arbeitszeit brachten Sandbichler ins Achtelfinale

Der 22-jährige Tiroler verbuchte am ersten Hauptbewerbstag in Mostar, den wohl einfachsten Sieg in seiner Karriere, denn sein HSZ-Kollege Rainer Eitzinger musste beim Stand von 1:1 im ersten Satz krankheitsbedingt aufgeben. Eitzinger laborierte in den letzten Tagen an einem Grippevirus und hatte einige Tage Fieber. Trotzdem versuchte der Tiroler sein Glück, konnte aber aufgrund der Schwächung nicht weiterspielen. Sandbichler trifft nun im Achtelfinale entweder auf Blaz Kavcic (SLO/ATP 466) oder auf Tomislav Brkic (BIH/ATP-).


bh

Top Themen der Redaktion