Zum Inhalt springen

WTA

MOSKAU: MELANIE KLAFFNER ERNEUT UNTER DEN BESTEN ACHT

Innerhalb von zwei Wochen stand Melanie Klaffner (Bild) bereits zum zweiten Mal in Moskau im Viertelfinale eines Challenger-Turniers. Auch die Gegnerin war die gleiche wie beim ersten Turnier und leider auch das Resultat.

Gestoppt von der Nummer 1
(13.8.2009)
In Russlands Hauptstadt fühlt sich Melanie Klaffner offensichtlich wohl: In der Vorwoche erreichte sie beim Moskauer 25.000-Dollar-Challenger das Viertelfinale, eine Woche später erreichte die 19-jährige Oberösterreicherin erneut die Runde der letzten acht. Nach einem etwas "rumpeligen" Auftakt (2:6, 7:5, 6:1 gegen Anna Arina Marenko) eliminierte die an Nummer 6 gesetzte Österreicherin im Achtelfinale Marta Sirotkina glatt mit 6:4, 6:1 und bekam es mit der Nummer 1 des Turniers, der Russin Ksenia Pervak, zu tun. Bereits in der Vorwoche durfte "Melli" unerfreuliche Bekanntschaft mit der 18-jährigen Linkshänderin machen: Mehr als drei Games (3:6, 0:6) ließ Pervak im Viertelfinale nicht zu. Die Chance au Revanche konnte Klaffner allerdings nicht nutzen: Erneut unterlag sie Pervak in einem Moskauer Viertelfinale, diesmal mit 2:6, 6:1, 2:6.

wowo

 WEITERE INFORMATIONEN


Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.