Zum Inhalt springen

MOSKAU: GRÖSSTER ERFOLG FÜR LUCAS MIEDLER! DAS ÖTV-TALENT GEWINNT GOLD BEI DER U16-EUROPAMEISTERSCHAFT! "WAR DER MENTAL STÄRKERE SPIELER"

Riesenerfolg für Österreichs Nachwuchstennisspieler: Bei der U16-Europameisterschaft in Moskau raste Lucas Miedler (Bild) ohne Satzverlust bis ins Finale. Erst dort konnte der Schützling von Nobert Richter gefordert werden, ging gegen den Franzosen Johan Sebastien Talot aber dennoch als 7/6(2), 5/7, 6/4-Sieger vom Platz.

29. Juli 2012

GOLD!
Mit Lucas Miedler, David Pichler, Julia Grabher und Elba Kasum war Nobert Richter am vergangenen Sonntag zur U16-Europameisterschaft nach Moskau abgereist, mit einer Goldmedaille im Gepäck kam Österreichs Team wieder zurück: Ohne einen einzigen Satzverlust raste Lucas Mieder, bei der EM an Nummer 12 gesetzt, durch den Raster und wurde erst im Endspiel von der Nummer 7 des Turniers, dem Franzosen Johan Sebastien Talot, gefordert. Das Ergebnis: 7/6(2), 5/7, 6/4. Norbert Richter: "Sein bisher grösster Erfolg. Sein bestes Match spielte Luci im Halbfinale gegen Tal Goldengoren (ISR), den er in beeindruckender Manier 6/3, 6/0 besiegte. Im Finale gegen den Franzosen Tatlot war Luci der leichte Favorit, zumindest für mich. In einer sehr spannenden, allerdings auch sehr nervösen Partie setzte sich Luci schließlich durch und erwies sich als mental stärkerer Spieler. In der kommenden Woche geht es für uns beide, David Pichler und Sebastian Ofner gleich weiter in die Türkei nach Isambul, wo der Junior Davis Cup gespielt wird." Aber auch der Rest des Teams konnte in Moskau, so Richter, wertvolle Erfahrungen sammeln. "Im Doppel spielten Luci und David im Viertelfinale gegen das belgische Team Clement Geens / Xander Veys und unterlagen mit 7/5, 3/6, 6:10." Pichler unterlag in der zweiten Runde dem Deutschen Paul Wörner mit 3/6, 5/7. Kasum scheiterte ebenfalls in Runde 2 an der topgesetzten Ana Konjuh, Grabher konnte erst in der dritten Runde von Jelena Ostapenko mit 2/6, 2/6 gestoppt werden. Eine Topleistung lieferte bei der U18-Europameisterschaft in Klosters auch Daniel Eger ab: Nachdem er in der dritten Runde den Finnen Pollanen, unlängst Lucas Miedlers Semifinalgegener beim ITF-Turnier ITF Junior Open Linz, im Achtelfinale in zwei Sätzen besiegt hatte, konnte er erst im Achtelfinale von Csongor Toth (HUN) gestoppt werden - 4/6, 6/2, 3/6.

Top Themen der Redaktion