Zum Inhalt springen

WTA

Moser gegen Neuwirth in Bad Gastein

Die beiden jungen Wildcard-Starterinnen spielen untereinander einen Achtelfinal-Platz aus. Titelverteidigerin Yvonne Meusburger spielt gegen eine Qualifikantin, ein schwieriges Los erhielt Patricia Mayr-Achleitner.

Ein Aufeinandertreffen zweier Österreicherinnen ergab die Auslosung für das NÜRNBERGER Gastein Ladies 2014. Losfee Annemarie Moser-Pröll zog ausgerechnet ein Duell der beiden jungen Wildcard-Starterinnen, Lisa Maria Moser und Yvonne Neuwirth, aus dem Topf. Die Siegerin bekommt es im Achtelfinale des mit 250.000 Dollar dotierten Events in Bad Gastein wohl mit der Italienierin Camila Giorgi zu tun.

Gutes Los für Meusburger
Yvonne Meusburger, Siegerin von 2013, bekam eine machbare Aufgabe zugelost: Die Vorarlbergerin startet gegen eine Qualifikantin. In Runde zwei wartet auf die Nummer sechs des Turniers entweder Marina Duque Marino aus Kolumbien oder Chanelle Scheepers aus Südafrika.

Mayr-Achleitner vor kniffliger Aufgabe
Weit schwieriger dürfte die Auftakthürde für Patricia Mayr-Achleitner sein: Die Tirolerin spielt gegen Elina Svitolina, die in Bad Gastein auf Platz fünf gereiht ist. Allerdings hat Mayr-Achleitner das letzte Duell mit Svitolina in Marrakesch im April für sich entschieden. Im Vorjahr scheiterte sie hingegen im Viertelfinale von Bad Gastein ganz glatt in zwei Sätzen an der mittlerweile 19-jährigen Ukrainerin.

Turnier-Link: Bad Gastein

Top Themen der Redaktion

ATP

Eine Sternstunde dauert 167 Minuten

Nach dem Sieg gegen Roger Federer zwang Dominic Thiem Novak Djokovic in die Knie und qualifizierte sich bei den ATP-Finals als Gruppensieger vorzeitig für das Halbfinale. Im bedeutungslosen Match gegen Berrettini war Thiem ohne Chance.

Wochenvorschau

11. - 17. November 2019

Kalenderwoche 46: Wer? Wann? Wo?

David Pichler bestreitet im indischen Pune sein erstes Challenger-Turnier in dieser Saison.

Schubert und Zlatanovic schaffen das Double!

Seefeld in Tirol. Beim 2. Turnier des DAJOHA Wintercups powered by Zipfer, sicherten sich vergangenes Wochenende nun schon zum zweiten Mal in Folge die Salzburgerin Tijana Zlatanovic und der Tiroler Julian Schubert den Titel.