Zum Inhalt springen

ATP

MONTEVIDEO: DANIEL KÖLLER CHANCENLOS IM VIERTELFINALE

Beim 75.000-Dollar-Event in Montevideo stand Daniel Köllerer (Bild) bereits zum siebenten Mal in diesem Jahr in einem Challenger-Viertelfinale. Sein Gegner Peter Luczak (AUS) war allerdings eine Nummer zu groß.

Zwei Mal Satzverlust
(18.10.2008)
Die Weltranglisten-Nummer 152 (Daniel Köllerer) gegen die Weltranglisten-Nummer 207 (Peter Luczak) - eigentlich müsste dieses Duell eine klare Angelegenheit sein. Dass die schwarzen Zahlen auf weißem Papier nicht immer der Realität entsprechen müssen, musste Köllerer im Viertelfinale des 75.000-Dollar-Challengers in der Hauptstadt Uruguays erkennen: Österreichs Nummer 3 unterlag dem Australier, der in der ersten Runde die Nummer 2 des Turniers (Diego Junqueira/ARG) ausgeschaltet hatte, mit 4:6, 2:6. Köllerer-Manager Manfred Narejka: "Dank der erspielten 17 ATP-Punkte wird Dani aber wieder ca. 10 Plätze gut machen (ca. ATP 143) und am Montag die neue  Nummer 2 von Österreich sein."

Kein Satzverlust

(16.10.2008)
Souverän präsentiert sich bislang Daniel Köllerer beim "Copa Petrobas", dem 75.000-Dollar-Challenger in Montevideo: Nachdem er in der ersten Runde den an Nummer 8 gesetzten Brasilianer Thiago Alves mit 6:3, 6:1 aus dem Bewerb geworfen hatte, wehte Östereichs Nummer 3 auch im Achtelfinale nur ein lauer Gegenwind entgegen: Mit 6:1, 6:4 über den Serben Boris Pashanski zog Köllerer in sein siebentes Challenger-Viertelfinale in diesem Jahr ein und trifft dort auf den Australier Peter Luczak. Der Weg - bis Ende 2009 will Köllerer die Top 110 erreichen - scheint also zu stimmen.

wowo

Top Themen der Redaktion