Zum Inhalt springen

ATP

MONTE CARLO: JÜRGEN MELZER TRIUMPHIERT ÜBER ROGER FEDERER! +++ "EIN GANZ SPEZIELLER SIEG FÜR MICH" +++ LIVE IN ORF SPORT PLUS UM 12:55 UHR: MELZERS KAMPF UMS FINALE GEGEN DAVID FERRER

Erstmals in seiner Karriere steht Jürgen Melzer (Bild) im Semifinale (Gegner: David Ferrer) des Masters-Turniers in Monte Carlo. Die Hürde, die er dafür nehmen musste: Roger Federer, den Melzer in zwei Sätzen besiegte. ORF Sport Plus überträgt am Samstag erneut live!



16. April 2011

MELZER SCHLÄGT FEDERER.
Die Headline auf www.atpworldtour.com sagt alles aus: "Melzer rocks Federer!" Noch dramatischer die Schlagzeile des Schweizer Boullevardblatts Blick: "Melzer zu gut! Federer läuft in den Ösi-Hammer!" Der 29-jährige Niederösterreicher feierte am Freitagnachmittag im Viertelfinale einen 6:4, 6:4-Triumph über den als Nummer zwei gesetzten Schweizer Roger Federer und steht damit im Halbfinale des mit 2,54 Millionen Euro dotierten ATP-Masters-1000-Tennis-Turniers in Monte Carlo. "Das ist ein ganz spezieller Sieg für mich", strahlte Melzer. "Ich habe im Vorjahr ‚Rafa‘ (Nadal, Anm.) und ‚Nole‘ (Djokovic, Anm.) geschlagen, aber ein Erfolg über Roger hat mir noch gefehlt. Ich bin glücklich, dass ich diesen jetzt geschafft habe." Es war der erste Sieg von Melzer gegen den Superstar und Grand-Slam-Turnier-Rekordgewinner, der zuvor in drei Duellen nicht einmal einen Satzgewinn von Österreichs aktuellem „Sportler des Jahres“ zugelassen hatte. "Er hat gut und aggressiv gespielt. Er hat mir keine Chance gelassen", bilanzierte Federer nach dem Match. "Ich habe nie daran gezweifelt, dass ich gewinnen kann", so Melzer auf www.tennisnet.com in einer ersten Reaktion nach dem Match. "Ich habe Rogers Vorhand attackiert, bin bei seinen Breakchancen ruhig geblieben und habe wirklich gut gespielt."

"SCHLÄGT" MELZER AUCH MUSTER? "Ich habe nicht schlecht gespielt. Es ist die erste Woche auf Sand, da habe ich nicht erwartet, mein bestes Tennis zu spielen", sagte Federer. "Aber es war ein solides Turnier." In seinem ersten Masters-1000-Halbfinale trifft Melzer nun auf David Ferrer, den er zuletzt zwei Mal besiegen konnte - 2010 auf dem Hardcourt des ATP World Tour Masters 1000 Paris und ebenfalls 2010 auf Sand bei den French Open. Insgesamt liegt der Spanier noch mit 3:2 in Führung. Für Melzer eine Statistik, die er selbstbewusst auf die Seite schiebt: "Ich habe Ferrer im letzten Jahr in Paris auf Sand klar geschlagen." Ein Sieg Melzers über Ferrer würde den Weltranglisten-Neunten einen Schritt weiter in Richtung des ersten Turniersiegs eines Österreichers in Monte Carlo seit Thomas Muster 1996 bringen.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseBundesliga

Aufschlag zur Bundesliga-Saison 2019

Am Samstag starten die Mannschaftsmeisterschaften. Die Staatsmeistertitel werden im Herbst im Final-Four-Turnier vergeben. Bei den Herren wird der Sieg wohl über Titelverteidiger Irdning führen.