Zum Inhalt springen

Davis Cup

Mit Thiem und Haider-Maurer im Einzel

Davis Cup-Captain Clemens Trimmel nominierte für die beiden Einzelspiele gegen das slowakische Team Dominic Thiem (Bild) und Andreas Haider-Maurer. Die beiden treffen auf Norbert Gombos bzw. Lukas Lacko. Im Doppel kommen Peya / Melzer zum Einsatz.


Die Davis Cup-Woche biegt in die Zielgerade ein: Für die heute um 11:00 Uhr im Conference Saal 1 der Aegon Arena in Bratislava vorgenommenen Auslosung hatte Davis Cup-Captain Clemens Trimmel mit Dominic Thiem und Andreas Haider-Maurer einen Debütanten und „einen sehr erfahrenen Davis Cup-Spieler“ (Trimmel) nominiert: Thiem wird zum ersten Mal für das österreichische Nationalteam spielen, für Haider-Maurer ist es der siebente Einsatz im Davis Cup. Thiem trifft am Freitag um 14:00 Uhr auf Norbert Gombos, im Anschluss daran bekommt es Haider-Maurer mit Lukas Lacko zu tun. Beide Gegner sind den Österreichern nicht unbekannt: Im direkten Vergleich zwischen Thiem und Gombos steht es 2:2. Zuletzt konnte Gombos im Mai 2013 bei einem Future in Most (CZE) als Drei-Satz-Sieger vom Platz gehen. Thiems beide Siege: 2012 im Viertelfinale des Future-Turniers in Jablonec Nad Nisou (CZE) - 6:3, 6:1, 2013 im Finale des Future-Turnier in Este (ITA) – 6:1, 6:4. Haider-Maurer musste sich in beiden bisherigen Duellen mit Lacko dem 26-jährigen Slowaken 2006 in der ersten Runde des Future-Turniers in Bergheim mit 3:6, 6:7(4) geschlagen geben, 2008 unterlag er im Achtelfinale des Challenger-Turniers in Cherbourg mit 7:5, 6:7(6), 1:6.

Starke Gegner -"trotzdem gute Chancen"
Die ersten Reaktionen der beiden Einzelspieler unmittelbar nach der Auslosung. Dominic Thiem. „Da Klizan erst vor kurzem sicherlich mit einem Jetlag aus Südamerika zurückgekommen ist, war’s für mich nicht wirklich eine Überraschung, dass ich gegen Norbert Gombos spielen werde. Er ist ein sehr starker Spieler, gegen den ich schon vier Mal gespielt und zwei Mal gewonnen habe. Schau’n wir einmal, was mich morgen erwartet.“ Andreas Haider-Maurer: „Lacko ist ein starker Spieler, den ich ziemlich gut kenne. Er hat eine sehr starke Vorhand und serviert auch gut. Ich bin Außenseiter, aber trotzdem auch mit guten Chancen.“

Gombos statt Klizan - "kleine Überraschung"
Für Clemens Trimmel ist  Lacko „ein sehr erfahrener Spieler mit viel Potenzial. Er ist ein großes Tennistalent mit hohem spielerischem Potenzial. Er kann sehr solide von der Grundlinie spielen, hat immer wieder aber auch den Drang zum Netz.“ Dass Norbert Gombos statt Martin Klizan nominiert wurde, „war für uns eine kleine Überraschung, die sich aber abgezeichnet hat, da Klizan am Wochenende noch ein Finale in Kolumbien (Barranquilla; Anm.) gespielt hat und erst am Donnerstag nach Bratislava gekommen ist. Wir kennen Gombos sehr gut, haben ihn in den letzten Tagen oft beobachten und sind auch ihn gut vorbereitet. Dominic geht zwar als Favorit ins Rennen, es wird aber dennoch ein gefährliches Match werden.“

Alexander Peya / Gerald Melzer im Doppel
Die Trainingseinheiten des österreichischen Teams in den letzten Tagen sind jedenfalls „gut verlaufen“, so Clemens Trimmel. „Es sind alle fit und gesund.“ Da das Spielerhotel in unmittelbarer Nähe der Aegon Arena liegt, „sind die Wegzeiten sehr kurz. Deshalb ist die Vorbereitung – soweit das in einer Davis Cup-Woche möglich ist – sehr entspannt verlaufen.“ Für den zweiten Spieltag wurde in den Trainings „alles durchgetestet, da es verschiedene Doppelvarianten gibt“ (Trimmel). Nominiert wurde letztendlich das Duo Alexander Peya / Gerald Melzer. Die Team-Captains haben aber die Möglichkeit, bis eine Stunde vor Beginn des Matches die Spieler noch zu wechseln. „Viel wird davon abhängen, wie der erste Tag verläuft“ (Trimmel).


Davis Cup by BNP Paribas, Europa-Afrika-Zone, 2. Runde
4. April – 6. April 2014, Aegon Arena, Nationales Tenniscenter, Bratislava

Freitag, 4. April 2014, 14:00 Uhr
Lukas Lacko – Dominic Thiem:
Dominic Thiem – Andreas Haider-Maurer:

Die Spielzeiten:
Freitag, 4. April 2014: 14:00 Uhr (Einzel)
Samstag, 5. April 2014: 14:00 Uhr (Doppel)
Sonntag, 6. April 2014: 13:00 Uhr (Einzel).

Die Übertragungszeiten auf ORF Sport plus:
Freitag, 4. April 2014: 14:00 Uhr (Vorbericht: ca. um 13:45 Uhr)
Samstag, 5. April 2014: 14:00 Uhr (Vorbericht: ca. um 13:45 Uhr)
Sonntag, 6. April 2014: 13:00 Uhr (Vorbericht: ca. um 12:55 Uhr)  

 
Video-Tagebuch, Teil 2

Videotagebuch



Video-Tagebuch, Teil 1

Trimmel_auf_Youtube1

Link:
Davis Cup by BNP Paribas | Website

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…