Zum Inhalt springen

Miedler, Weidinger & Haas im Semifinale!

29 ÖsterreicherInnen konnten sich bisher als "Spring Bowl"-SiegerInnen eintragen. 2013 könnten Lucas Miedler, Dominic Weidinger und / oder Barbara Haas (Bild) diese Bilanz aufbessern: Das rotweißrote Trio erreichte heute die Runde der letzten vier.


In der Vorwoche lautete das Finale beim ITF Kat. 2-Turnier in Villach: Lucas Miedler gegen Dominic Weidinger. Eine Woche später sind Österreichs größte Nachwuchstalente "nur" noch jeweils einen Sieg von der Wiederholung dieser Endspielpaarung entfernt. Der an Nummer 1 gesetzte Schützling von Norbert Richter (Miedler) setzte sich im Viertelfinale der International Spring Bowl im Österreicher-Duell über den Qualifikanten Sebastian Ofner mit 6:3, 7:6(4) hinweg und trifft morgen im Semifinale auf den Kroaten Domagoj Biljesko. In der unteren Rasterhälfte hatte Dominic Weidinger mit der Nummer 2 des Turniers, dem Japaner Takashi Saito, lange Zeit zu kämpfen, ehe er doch noch als 6:7(4), 6:1, 6:4-Sieger vom Platz gehen konnte. Der Schützling von Gerald Mild tritt im Semifinale auf Enzo Couacaud (FRA). Bei den Mädchen siegte Barbara Haas gegen Alexandra Grinchishina aus Kasachstan mit 6:2, 6:4. "Ich hab heute mein Spiel gespielt", so Haas. Barbara trifft im Halbfinale auf Justina Mikulsyte, die Julia Grabher im Viertelfinale aus dem Turnier werfen konnte. Bereits im Vorjahr stand die aktuelle Nummer 38 der ITF-Rangliste vor dem Heimsieg, hatte gegen Oleksandra Korashvili im dritten Satz allerdings eine 4:1-Führung vergeben.

 

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.