Zum Inhalt springen

ATP

Miedler und Erler sensationell im Kitz-Finale

Zwei Österreicher sind beim Generali Open am Samstag im Endspiel zu bewundern - das Doppel Lucas Miedler (links) und Alexander Erler gewann wie schon im Viertelfinale im Match-Tiebreak.

©GEPA-Pictures

Die rotweißrote Einzel-Bilanz beim Generali Open in Kitzbühel liest sich weniger gut: Dennis Novak und Qualifikant Lukas Neumayer (nach einer sehenswerten Vorstellung) sind in der ersten Runde ausgeschieden, Alexander Erler nach dem Premierensieg auf der ATP-Tour im Achtelfinale. Dafür können sich die Doppelspieler sehen lassen!

Nach dem 6:7 (7), 6:4, 11:9 im Viertelfinale gegen Ariel Behar und Guillermo Duran (Uru/Arg), bewies die niederösterreichisch-tirolerische Paaarung auch im Semifinale enormen Kampfgeist und bewundernswerte Nervenstärke. Gegen die als Nr. 1 gesetzten Tomislav Brkic/Nikola Cacic (Bos/Ser) gewann das Duo, das erstmals Seite an Seite auftritt, 1:6, 6:1, 12:10.

Im Gegensatz zum Thriller-Sieg gegen Behar/Duran mit abgewehrtem Matchball, durften die Lokalmatadore Freitag Vormittag auf dem Center Court antreten. Zunächst sah es nach einem glatten Sieg der Favoriten aus, dann kamen Miedler/Erler mit Elan zurück in die Partie. Und wie schon im Viertelfinale hielten im Match-Tiebreak die Nerven.

Miedler und Erler stehen vor dem größten Triumph ihrer Karriere.

Top Themen der Redaktion